1544

Baiern kennt nur die „Strafbarkeit des Schadenszaubers“

München - Herzogtum Baiern * Im Herzogtum Baiern orientiert man sich vorläufig noch an dem „Strafrechtskommentar“ des Andreas Perneder.  

Diese ist für die „Strafrechtspraxis“ im Herzogtum wichtiger als die von Kaiser Carl V. im Jahr 1532 erlassene „Constitutio Criminalis Carolina“.  

Der baierische Kommentar kennt nur die „Strafbarkeit des Schadenszaubers“.
Den sonstigen „Aberglauben“, insbesondere die „weiße Magie“, hält Perneder dagegen nicht für strafbar. 


1544

Suchbegriffe

Hexenverfolgung, Hexen, Peinliche Halsgerichtsordnung, Constitutio Criminalis Carolina, Strafrechtskommentar, Schadenszauber, Magie, Aberglauben,

Personen


Weitere Ereignisse im Jahr 1544

1544

Köln * Die „Jesuiten“ gründen in Köln ihr erstes „Colleg“ nördlich der Alpen.


Verwendet in Führung:

23. Maximilianstraße
29. Graggenau




Sucbegriffe: Hexenverfolgung, Hexen, Peinliche Halsgerichtsordnung, Constitutio Criminalis Carolina, Strafrechtskommentar, Schadenszauber, Magie, Aberglauben
Personen: Perlender Andreas Jurist