26. Juli 1576

Der Hexenbischof Marquard II. vom Berg regiert im Hochstift Augsburg

Augsburg * Der als Hexenbischof bekannte Marquard II. vom Berg regiert im Hochstift Augsburg als Bischof.  Er behält gleichzeitig sein Bischofs-Amt in Bamberg. 


Sortierung 1576

Suchbegriffe

Hexenverfolgung, Hexe, Hochstift Augsburg, Augsburg, Bamberg, Hexenbischof,

Personen

Berg Marquard II. vom Bischof von Augsburg und Bamberg

Weitere Ereignisse im Jahr 1576

1576

München-Graggenau * Im Auftrag von Herzog Albrecht V. fertigt Philipp Apian einen Globus, der im „Bibliotheksraum“ im Obergeschoss des „Antiquariums der Residenz“ aufgestellt wird.

1576

München-Kreuzviertel * Das „Jesuiten-Gymnasium“ wird durch ein größeres Gebäude ersetzt.

1576

Dillingen - Ingolstadt * Im deutschsprachigen Raum verbreitet sich die neue religiöse Bewegung rasch. 

Die ersten „Marianischen Vereinigungen“ entstehen in Dillingen und Ingolstadt. 

9. September 1576

München * Herzog Philipp Wilhelm von Baiern, der spätere Fürstbischof von Regensburg, wird in München geboren.

Er ist der Sohn von Herzog Wilhelm V. und Renata von Lothringen und ein Bruder des späteren Kurfürsten Maximilian I.. 

12. Oktober 1576

Regensburg * Kaiser Maximilian II. stirbt überraschend auf dem „Reichstag“ in Regensburg.  

Sein Nachfolger als Kaiser und in den österreichsichen Erblanden wird sein Sohn Rudolf II. 


Verwendet in Führung:





Sucbegriffe: Hexenverfolgung, Hexe, Hochstift Augsburg, Augsburg, Bamberg, Hexenbischof
Personen: Berg Marquard II. vom Bischof von Augsburg und Bamberg