8. Mai 1521

Über Martin Luther wird die Reichsacht verhängt

Worms * Als Folge der päpstlichen Bannbulle vom 3. Januar 1521 wird in Worms von Kaiser Carl V. das Edikt gegen Martin Luther erlassen.

  • Über Luther wird die Reichsacht verhängt und außerdem
  • das Lesen und die Verbreitung seiner Schriften verboten. 
  • Luther kann von jedermann, der seiner habhaft wird, an Rom ausgeliefert werden. 
  • Seine Beherbergung ist bei Strafe verboten. 

Sortierung 1521

Suchbegriffe

Worms, Reichsacht, Edikt, Bannbulle,

Personen

Luther Martin Theologe

Weitere Ereignisse im Jahr 1521

Ab Januar 1521

München * Die Herzöge residieren 24 Wochen lang in Grünwald und Menzing [„Blutenburg“], die herzoglichen Räte in Dachau. 

Angeblich sterben bei dieser Pest alleine in München 400 Menschen.

3. Januar 1521

Rom-Vatikan * Martin Luther wird durch die päpstliche Bannbulle „Decet Romanum Pontificem“ exkommuniziert. 

17. April 1521

Worms * Martin Luther wird auf dem „Reichstag“ zu Worms am 17. und 18. April 1521 „angehört“.

Er lehnt jeden Widerruf ab, solange er nicht aus der „Schrift“ oder aus Vernunftgründen widerlegt würde. 


Verwendet in Führung:





Sucbegriffe: Worms, Reichsacht, Edikt, Bannbulle
Personen: Luther Martin Theologe