24. September 1657

Maria Anna Lindmayr wird geboren

München-Angerviertel * Maria Anna Lindmayr wird als Tochter eines betuchten Münchner Bürgers unweit der Heilig-Geist-Kirche geboren und noch am selben Tag in der zuständigen Pfarrkirche St.-Peter getauft. 


Sortierung 1657

Suchbegriffe

Heilig-Geist-Kirche, Peterskirche,

Personen

Lindmayr Maria Anna Josepha a Jesu Karmelitin

Weitere Ereignisse im Jahr 1657

1657

München-Isarvorstadt * Ein Kupferstich von Matthäus Merian zeigt „Weingärten“ im Bereich der heutigen Baader- und Erhardtstraße.

10. Februar 1657

Schloss Höllinhofen * Wilhelm Freiherr von Höllinghofen, der „Fürstabt der Reichsabtei Stablo-Malmedy“ und gemeinsame Sohn des Fürstbischofs Ernst und seiner Mätresse Gertrud von Plettberg, stirbt auf Schloss Höllinghofen.  

Maximilian Heinrich, der Fürstbischof und Kurfürst von Köln, wird Abt der „Reichsabtei Stablo-Malmedy“

2. April 1657

Wien * Kaiser Ferdinand III. stirbt in Wien. 

22. Juni 1657

München-Kreuzviertel * Der Grundstein für die Kirche des Karmelitenklosters neben der Wilhelminischen Veste wird vom jugendlichen Kurfürsten Ferdinand Maria gelegt.

24. August 1657

München * Nach langem Zögern lehnt Kurfürst Ferdinand Maria die Kandidatur für das Amt des Kaisers endgültig ab. 

24. August 1657

München - Wien * Der baierische Kurfürst Ferdinand Maria lässt - die Vor- und Nachteile der Kaiserkrone abwägend - die politische Vernunft siegen und verzichtet in einem Brief nach Wien, dass er die Krone zurückweisen und seine Stimme nur einem Habsburger geben werde.

Den zu erwartenden Kampf mit Habsburg auf sich zu nehmen, lohnt sich nicht. Das heißt allerdings nicht, dass man begeistert war, dass wieder ein Habsburger die Krone bekommen sollte und Österreich seine Macht behaupten oder gar erweitern konnte. 


Verwendet in Führung:

28. Kreuzviertel
39. Angerviertel




Sucbegriffe: Heilig-Geist-Kirche, Peterskirche
Personen: Lindmayr Maria Anna Josepha a Jesu Karmelitin