Juli 1666

Die Söhne Albrechts VI. verzichten auf das Erbe der „Hofmark Neudeck“

Au * Wegen der hohen Unterhaltskosten verzichten die Söhne Albrechts VI. auf das Erbe der „Hofmark Neudeck“.

Es soll lieber dem kurfürstlichen Haus offeriert werden.


1666

Suchbegriffe

Hofmark Neudeck,

Personen

Albrecht VI. Herzog Albrecht Sigismund Bischof Maximilian Heinrich Kurfürst von Köln

Weitere Ereignisse im Jahr 1666

7. Januar 1666

??? * Paulus Graf von Fugger-Kirchberg-Weißenhorn heiratet Freiin Maria Claudia Hausmann von Namedy. 

9. Januar 1666

München * Der 78-jährige Greis Simon Altseer aus der „Hofmark Rottenbuch“ wird - wegen seiner Gefährlichkeit - in München als „Hexer“ hingerichtet.  

Er wird auf der „Gerichtsstatt“ mit glühenden Zangen gezwickt und ihm dann - wegen seiner Diebstähle - die rechte Hand abgehackt.  
Schließlich wird er auf dem „Scheiterhaufen“ erdrosselt und anschließend sein Leichnam zu Asche verbrannt. 

5. Juli 1666

München * Herzog Albrecht VI. stirbt in München.  

Sein Grab befindet sich in der „Wallfahrtskirche“ in Altötting. 

Um August 1666

Au * Kurfürst Ferdinand Maria überlässt den Paulanern den Neudecker Garten.

23. Dezember 1666

München * Nach einem Befehl von Kurfürst Ferdinand Maria wird das „Botenwerk“ aufgehoben.  

Ab sofort wird der Transport der Briefe - bei Strafandrohung - an die „Reichspost“ übergeben. 


Verwendet in Führung:

05. Die südliche Au



Hofmark Neudeck
Albrecht VI. Herzog, Albrecht Sigismund Bischof, Maximilian Heinrich Kurfürst von Köln