1769

„Handwerks-Gerechtigkeiten“ können vererbt oder verkauft werden

München * Der Rat genehmigt dem „Münchner Zunfthandwerk“, dass sie ihre an die Person gebundene „Gerechtigkeit“ vererben oder verkaufen können. 

Das führt dazu, dass der „Erwerb einer Gerechtigkeit“ immer unerschwinglicher wird und sich vermögende Handwerker „Gerechtigkeiten“ kaufen und „ruhen“ lassen.


1769

Suchbegriffe

Zunfthandwerk, Gerechtigkeit,

Weitere Ereignisse im Jahr 1769

1769

Hamburg * Der erste Blitzableiter in Deutschland wird auf der Hamburger „Sankt-Jacobi-Kirche" installiert. 

1. August 1769

München * Kurfürst Max III. Joseph richtet ein Bücherzensurkollegium ein, das alle Druckschriften untersucht. 

15. August 1769

Ajaccio * Napoleon Bonaparte, der spätere französische Kaiser Napoleon I., wird in Ajacco auf Korsika geboren.


Verwendet in Führung:

01. Haidhausen - Bauern, Adel und Tagelöhner
02. Haidhausen - dort wo's bogenhauserisch ist
05. Die südliche Au
06. Die nördliche Au
22. Berg am Laim - West
27. Typisch München
28. Kreuzviertel
29. Graggenau
39. Angerviertel
40. Hackenvierte




Sucbegriffe: Zunfthandwerk, Gerechtigkeit