12. April 1676

Die vier Bauernhöfe von Haidhausen

Haidhausen * Nach einem Bericht des „Gerichts ob der Au negst München“ besteht Haidhausen aus zwei der „Stadtkammer München“ gehörenden „halben Höfen“ zum „Gronimus“ und zum „Lenzbauern“, und einem weiteren „halben Hof“, dem „Kotterhof“, der dem „Leprosenhaus am Gasteig“ gehört.

Zu den drei Höfen in „Pächterhand“ kommt noch der „Dreiviertelhof“ der dem Hansen Rattenhueber „ganz freyledig aigen angehörig“ ist und „Zum Zeugner“ heißt.


Sortierung 1676

Suchbegriffe

Gronimushof, Lenzbauernhof, Kirchenstraße, Kotterhof, Leprosenhaus am Gasteig, Zeugnerhof, Pächter, Gericht ob der Au negst München, Stammkammer,

Weitere Ereignisse im Jahr 1676

1676

München * Erst nach einer umfangreichen Bittschrift von Lucca van Uffele an den Kurfürsten Ferdinand Maria wird der Prozess gegen ihn erneut aufgerollt und die Vorwürfe gegen den Seidencompagnie-Direktor noch einmal eingehend verhandelt. 

4. März 1676

Warschau * Die polnische Königstochter und spätere baierische Kurfürstin Therese Kunigunde wird in Warschau geboren. 

18. März 1676

München-Graggenau - München-Kreuzviertel * Die 39-jährige Kurfürstin Henriette Adelaide stirbt in München.  

Sie wird in der „Fürstengruft“ der „Theatinerkirche“ beigesetzt. 

Oktober 1676

München * Lucca van Uffele wird als „Unschuldig“ freigesprochen und in die Freiheit entlassen.

Das Gericht stellt in seiner Urteilsbegründung allerdings fest, dass das Seidenunternehmen schon deshalb scheitern musste, da von der Unternehmensleitung zu viel Kapital in zu große und unnötige Gebäude investiert worden seien. Damit fehlte das Geld für die laufenden Kosten der Seidenfabrikation. Nachdem die Manufaktur nicht mit dem erwarteten Gewinn arbeitet, fordern die Geldgeber ihre Kapitaleinlagen zurück. Auch vom kurfürstlichen Hof können keine Investitionen mehr erwartet werden, da kurz zuvor ein Brand Teile der Residenz zerstört hatte. Damit ist das vorläufige Ende der Churfürstlichen Seidencompagnie - nach nur elf Jahren - gekommen.

Die Auer Seidenfabrik ist noch bis anno 1680, die am Jakobsplatz bis 1705 betriebsbereit. 


Verwendet in Führung:

01. Haidhausen - Bauern, Adel und Tagelöhner




Sucbegriffe: Gronimushof, Lenzbauernhof, Kirchenstraße, Kotterhof, Leprosenhaus am Gasteig, Zeugnerhof, Pächter, Gericht ob der Au negst München, Stammkammer