1673

Sebastian Gaißreitter lässt am „Gaisberg“ eine Kapelle errichten

Au * Der „Prunnknecht“ Sebastian Gaißreitter lässt am „Gaisberg“, dem heutigen „Lilienberg“, eine „Capellen aufrichten und darin zu seiner privaten Andacht und zur Erwirkhung der vorbeygehenten Leuth Andacht ein Figur vom Passion Christi“ aufstellen.


1673

Suchbegriffe

Gaisberg, Lilienberg, Kapelle,

Personen

Gaißreitter Sebastian Brunnknecht

Weitere Ereignisse im Jahr 1673

1673

Au * Anna Maria Cammerloherin fügt noch eine „Nagelschmiede“ an ihr Anwesen hinzu.

Jetzt bestreitet ihr das Handwerk der Nagelschmiede das Recht dazu und fordert die Einschränkung, dass sie wenigstens nur kleine Nägel machen darf.

1673

München-Angerviertel * Katharina Hölzl heiratet den ihrer Brauerei den Namen gebenden Münchner Metzgersohn Franz Singlspieler.

14. Januar 1673

München - Paris * Das Kurfürstentum Baiern schließt einen „Subsidienvertrag“ mit Frankreich.


Verwendet in Führung:

03. Der Gasteig - Ein Stück Alt-München
06. Die nördliche Au
16. „An jedem Eck a Gaudi“ - Die Münchner Volkssänger




Sucbegriffe: Gaisberg, Lilienberg, Kapelle
Personen: Gaißreitter Sebastian Brunnknecht