753

Der Weinanbau in Freising ist urkundlich belegt

Freising * Der Weinanbau in Freising ist urkundlich belegt.

Bischof Arbeo nennt Altbayern ein „mit Wein wohlversehenes Land“. Bis in die Gegend des Tegernsees und Schliersees, am Staffelsee und Chiemsee, bei Adelholzen und Traunstein, bei Tölz und Lenggries wird Wein angebaut.

Das „Kerngebiet“ des regionalen Landweins, des sogenannten „Baierweins“, liegt an den Hängen der Donau, bei Regensburg, Kehlheim und Donaustauf vor allem.

Von der Donau aus schiebt sich der Weinbau in die Seitentäler der Wörnitz, der Altmühl, der Naab und des Regen hinein. Im schwäbischen Donauwörth, bei Straubing und Passau, an den Ufern von Isar und Inn, an Salzach und Rott wird Wein angebaut. Landshut und die untere Isar sind Zentren des Weinanbaus, deren besten Gewächse noch bis ins 17. Jahrhundert in die „Hofkeller der Münchner Residenz“ wandern.


753

Suchbegriffe

Wein, Baierwein, Freising, Traunstein, Tölz, Lenggries, Kelheim, Donaustauf, Regensburg, Donau, Donauwörth, Straubing, Passau, Isar, Inn, Salzach, Rott,

Personen


Verwendet in Führung:

10. München - Weinstadt & Biermetropole



Wein, Baierwein, Freising, Traunstein, Tölz, Lenggries, Kelheim, Donaustauf, Regensburg, Donau, Donauwörth, Straubing, Passau, Isar, Inn, Salzach, Rott
Arbeo Bischof