1725

Beginn der Bauarbeiten an der „Magdalenenklause“

Schloss Nymphenburg * Joseph Effner beginnt mit dem Bau der „Magdalenenklause“ im „Nymphenburger Schlosspark“.

Die Arbeiten dauen bis 1728 an.


1725

Suchbegriffe

Schloss Nymphenburg, Schlosspark Nymphenburg, Magdalenenklause,

Personen

Max Emanuel Kurfürst Effner Joseph Architekt

Weitere Ereignisse im Jahr 1725

4. März 1725

Markt Schwaben * Kurfürst Clemens August lässt sich von seinem Freisinger Bischofskollegen Franz von Eckher von Kapfenberg und Lichteneck in der Hofkapelle des Schlosses Schwaben zum Priester weihen.

19. März 1725

München-Lehel * Kurfürst Max Emanuel genehmigt den Klosterneubau der „Hieronymiten“ im Lehel.  

Im Gegenzug verlangt der Baiernherrscher von den „Hieronymiten“  

  • einen Nachweis über ihr Vermögen,  
  • Mitteilungen über den Bauplatz für Kirche und Kloster,  
  • den Baufonds,  
  • den Verzicht auf das Almosensammeln und  
  • die Festlegung, dass im Kloster nie mehr als sechs Patres und zwei bis drei Laienbrüder wohnen sollen.  

Als vorläufige Unterkunft stellt der „kurfürstliche Kammerdiener“ von Delling sein - rechts neben der späteren „Sankt-Anna-Kirche“ liegendes - Wohnhaus zur Verfügung. 

4. Juli 1725

München-Lehel - Benediktbeuern * Nachdem die Regularien abgestimmt waren, beziehen die Hieronymiten-Mönche das vom kurfürstlichen Kammerdiener von Delling zur Verfügung gestellte Wohnhaus. Das Haus enthält einen Saal, für den der Freisinger Fürstbischof Johann Franz Eckher von Kapfing und Liechteneck die Erlaubnis erteilt, diesen als provisorische Kirche einzurichten und darin die Messe zu feiern. Die Zimmer dienen drei Patres und einem Bruder als Wohnung.  

Das Klösterl am Walchensee geht anschließend um 6.000 Gulden in den Besitz des Klosters Benediktbeuern über. 

11. Oktober 1725

München * Eine „Hofkommission“ und Vertreter der Stadt umreiten die neue „Burgfriedensgrenze“ der Stadt.


Verwendet in Führung:

31. Schloss & Park Nymphenburg




Sucbegriffe: Schloss Nymphenburg, Schlosspark Nymphenburg, Magdalenenklause
Personen: Max Emanuel Kurfürst, Effner Joseph Architekt