Dezember 2009

Die Rohbauarbeiten am „Deutschen Theater“ beginnen

München-Ludwigsvorstadt * Die Rohbauarbeiten am „Deutschen Theater“ beginnen. 

Schon bald tauchen die ersten Probleme und Überraschungen auf, von denen trotz intensiver Begutachtung niemand wusste: ein unbekanntes Kellergewölbe, Pilzbefall oder statische Probleme.
All das kostet Zeit und Geld.


2009

Suchbegriffe

Deutsches Theater,

Weitere Ereignisse im Jahr 2009

2009

Freistaat Bayern * Mit der „Photovoltaik“ werden in Bayern 3.900 Megawatt Strom produziert. 

2009

München-Graggenau * 8.000 Liter Wasser ergießen sich nach einer Vorstellung im „Cuvilliès-Theater“ über Beleuchtungskörper, die Tonanlage und die Bühnenmaschinerie sowie die elektronischen Schaltschränke. 

2009

München-Maxvorstadt * In Stahlregalen von insgesamt 46 Kilometern Länge liegen im „Bayerischen Hauptstaatsarchiv“ rund 8 Millionen Dokumente zur bayerischen Geschichte aus über 1.200 Jahren. 

Zur Benutzung des „Geheimen Hausarchivs der Wittelsbacher“, das 750 laufende Regalmeter umfasst, braucht man eine Extragenehmigung des „Herzogs“ von Bayern.

2009

München-Au * Die „Josef Bernbacher & Sohn GmbH & Co KG“ ist einer der größten Nudelhersteller in Deutschland.

30.000 Tonnen Nudeln werden pro Jahr in der Fabrik am Tassiloplatz hergestellt.
Rund 50 Millionen Umsatz Euro macht die Firma.

Die Wirtschaftskrise hat dem Unternehmen, das 130 Mitarbeiter hat, nicht geschadet.
Im Gegenteil: „Viele, die sich nicht mehr so oft Fleisch leisten wollen, essen jetzt öfters mal Nudeln“.

Mehr als Dreiviertel der Produktion wird in Bayern verkauft.
Diese Beschränkung auf den regionalen Markt ist eines der Erfolgsrezepte von Bernbacher.

2009

München-Englischer Garten - Lehel * Bjoern Richie präsentiert seinen Dokumentarfilm „Keep surfing“ über die Surfszene am „Eisbach“

2009

München-Thalkirchen * Das „Surfen“ an der „Floßlände“ in Thalkirchen ist nur mehr eingeschränkt möglich. 

Januar 2009

München-Graggenau * Das „Café L’Opera“ muss seine Räume in der „Residenzpost“ aufgeben.

Gleiches passiert dem „Feinkosthändler Käfer“ im Februar.

Februar 2009

München-Graggenau * Weil sich für das angestrebte „Luxushotel“ in der ehemaligen „Residenzpost“ zwar namhafte Betreiber, aber immer noch keine Investoren haben finden lassen, entscheiden sich die „Accumulata Immobilien Development“ und die „LBBW Immobilien“ für einen „zweiten Weg“, auch wenn noch weitere Gespräche in Richtung „Luxushotel der Extraklasse“ geführt werden.

Die Eigentümer haben in der Zwischenzeit einen „Bauantrag“ eingereicht, der Wohnungen, Büros, Geschäfte und schicke Bars vorsieht.
Einfach der berühmte „Münchner Mix“, der immer dann entsteht, wenn eine teuere Immobilie in bester Lage auf den Markt kommt.

9. März 2009

München-Maxvorstadt * Wegen Generalsanierung wird das „Lenbachhaus“ geschlossen. 

52,6 Millionen € werden dafür bereitgestellt.

Juni 2009

München-Kreuzviertel * Das „Orlando-di-Lasso-Denkmal“ auf dem „Promenadeplatz“ dient den trauernden „Michael-Jackson-Fans“ als „Memorial“.

Juni 2009

München-Ludwigsvorstadt * Erstmals wird öffentlich darüber gesprochen, dass die Sanierungsarbeiten am „Deutschen Theater“ länger als geplant dauern werden. 

Der Grund sind Arbeiten am Fundament, das tiefer in die Erde reichen könnte, als von den Genehmigungen gedeckt.
Die Sache ist heikel, weil unter dem Theater die U-Bahn verläuft.

19. September 2009

München-Theresienwiese * Im § 53 der „Betriebsvorschrift des Referats für Arbeit und Wirtschaft, Tourismusamt Abt. Veranstaltungen“ heißt es Thema Bierausschank:

„Das Oktoberfest ist das traditionelle Münchner Volksfest mit Münchner Gastlichkeit und Münchner Bier.
Diese Tradition gilt es weiter zu wahren.

An Wiesnbesucher darf deshalb nur Münchner Bier der leistungsfähigen und bewährten Münchner Traditionsbrauereien (das sind derzeit: Augustinerbrauerei, Hacker-Pschorr-Brauerei, Löwenbrauerei, Paulanerbrauerei, Spatenbrauerei und Staatliches Hofbräuhaus), das den Münchner Reinheitsgebot von 1487 und dem Deutschen Reinheitsgebot von 1906 entspricht, ausgeschenkt werden.

Das Festbier darf nur in Maßkrügen (1,0 l Gefäßen) und das Weißbier in 0,5 l Gefäßen (Weißbierglas) ausgeschenkt werden“.

19. September 2009

München-Theresienwiese * Zur besseren Entlüftung werden im „Hofbräuhaus-Festzelt“ Ventilatoren in die Rauchabzüge integriert und weitere große Fenster zum öffnen in der Westfassade eingebaut.

27. September 2009

Berlin * Bei der Wahl zum „17. Bundestag“ erhält

  • die CDU/CSU mit ihrer amtierenden Bundeskanzlerin Angela Merkel 33,8 Prozent [- 1,4] und 239 Sitze.
  • Die SPD mit ihrem Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier erringt 23,0 Prozent der Stimmen [- 11,2] und 146 Sitze.
  • Die FDP bekommt 14,5 Prozent [+ 4,7] und 93 Sitze.
  • „Bündnis 90/DIE GRÜNEN“ kommen auf 10,7 Prozent der abgegebenen Stimmen [+ 2,6] und 68 Sitze.
  • Die PDS erkämpft 11,9 Prozent der Stimmen [+ 3,2] und zieht mit 76 Abgeordneten in den „Deutschen Bundestag“ ein.

Angelika Merkel wird Bundeskanzlerin einer Koalition bestehend aus CDU/CSU und FPD. 

4. Oktober 2009

München-Theresienwiese * Die Wiesnbesucher verspeisen 111 Ochsen in der „Ochsenbraterei“.

4. Oktober 2009

München-Theresienwiese * Auf der „Wiesn“ kommt es zu 43 Masskrugschlägereien.

8. November 2009

München-Graggenau * Nach Protesten aus der Bevölkerung wird eine Kopie der „Gedenktafel an die Reichskristallnacht“ neben dem Eingang des „Alten Rathauses“ angebracht und enthüllt.

Dezember 2009

München-Lehel * Nach einer Generalsanierung wird die „Schack-Galerie“ in der Prinzregentenstraße 9 wieder eröffnet werden. 

148 Originale und 24 Kopien aus der „Sammlung Schack“ werden gezeigt.

1. Dezember 2009

Karlsruhe * Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe untersagt die „Freigabe der Adventsonntage zur Öffnung der Einzelhandelsgeschäfte“ in Berlin. 

„Die 2006 getroffene Regelung verletzt das Recht der Kirchen auf Religionsfreiheit“, heißt es in der Urteilsbegründung.


Verwendet in Führung:




Deutsches Theater