1285

Ein Münchner Jude soll einen christlichen Knaben ermordet haben

München - München-Graggenau * Ein Münchner Jude soll einen christlichen Knaben ermordet und sein Blut für rituale Zwecke missbraucht haben, obwohl der jüdische Glauben den Genuss von Blut verbietet.

Die Juden der Stadt sterben als „jüdische Glaubenszeugen“ in den Flammen der von Christen angezündeten „Synagoge“.


1285

Suchbegriffe

Juden, Ritualmord, Christen, Pogrom, Synagoge,

Weitere Ereignisse im Jahr 1285

1285

München-Graggenau * Die Patrizierfamilie Pütrich stiftet das erste „Seelhaus“ in München.

Es befindet sich an der Ecke der heutigen Residenz-/Perusastraße.


Verwendet in Führung:

08. Bogenhausen




Sucbegriffe: Juden, Ritualmord, Christen, Pogrom, Synagoge