1442

Herzog Albrecht III. vertreibt alle Juden aus seinem Teilherzogtum

München * Herzog Albrecht III. vertreibt alle Juden aus dem Teilherzogtum München-Oberbaiern.

Die „Synagoge“ wird in eine „Marienkapelle“ umgewandelt.

Die Vertreibung bedeutet zudem das Ende der mittelalterlichen jüdischen Gemeinde in München.


1442

Suchbegriffe

Juden, Marienhof, Synagoge, Marienkapelle, Jüdische Gemeinde,

Personen

Albrecht III. Herzog

Weitere Ereignisse im Jahr 1442

1442

München * Jeder „Weinwirt“ muss dem Bürgermeister „an Eidesstatt in Treue geloben, sich als Weinwirt friedlich, ehrbar und der Zunftordnung gemäß zu verhalten, jeden Wein nach seinem Wert auszuschenken und nicht zu mischen“.


Verwendet in Führung:

08. Bogenhausen
29. Graggenau




Sucbegriffe: Juden, Marienhof, Synagoge, Marienkapelle, Jüdische Gemeinde
Personen: Albrecht III. Herzog