20. April 1153

Bernhard von Clairvaux stirbt

Clairvaux bei Lyon * Bernhard von Clairvaux, der „Chefideologe der Templer“ und des Ordens der „Zisterzienser“, stirbt, ohne einen weiteren „Kreuzzug“ in die Wege geleitet zu haben.

Dennoch hat mindestens eine seiner Parolen für die kommenden Generationen von „Kreuzfahrern“ über viele Jahrhunderte hinweg Bestand.

  • Diese lautet: „Vollständige Ausrottung der Heiden oder sichere Bekehrung“

Vor diese Alternative - „Tod oder Taufe“ - stellen die „Kolonisatoren“ die Bevölkerung der von ihnen eroberten Kontinente. 

Der Verfasser dieser Ideologie wird nur einundzwanzig Jahre nach seinem Tod heiliggesprochen.


Sortierung 1153

Suchbegriffe

Templer, Kreuzzug, Zisterzienser, Kreuzfahrer, Heiden, Bekehrung, Taufe, ,

Personen

Clairvaux Bernhard von Zisterziensermönch

Weitere Ereignisse im Jahr 1153

1153

Askalon * Den „Templern“ kommt die Schlüsselrolle bei der Eroberung von Askalon zu.

Vierzig „Tempelritter“ werden dabei getötet, die Stadt aber erobert.


Verwendet in Führung:

13. Was der Auer Mühlbach erzählt
20. Untergiesing




Sucbegriffe: Templer, Kreuzzug, Zisterzienser, Kreuzfahrer, Heiden, Bekehrung, Taufe,
Personen: Clairvaux Bernhard von Zisterziensermönch