1253

In Deutschland entdeckt man eine „ketzerische Teufelsanbetung“

Rom-Lateran - Deutschland * In Deutschland entdeckt man eine „ketzerische Teufelsanbetung“, deren charakteristischen Züge Papst Gregor IX. beschreibt:

Man findet hier

  • die „Verleugnung Christi und des Kreuzes“,
  • die „Götzen“ [Kröte und schwarze Katze, die Verkörperung Luzifers],
  • die „sexuellen Ausschweifungen“ und die „Homosexualität“,
  • den „Geheimbund“ und die „nächtlichen Versammlungen“.

1253

Suchbegriffe

Templer, Ketzerei, , Teufelsanbetung, Verleugnung des Kreuzes, Götzen, Katze, Luzifer, Kröte, Sexuelle Ausschweifung, Homosexualität, Geheimbund, Nächtliche Versammlungen,

Personen

Gregor IX. Papst

Weitere Ereignisse im Jahr 1253

29. November 1253

Landshut - Scheyern * Herzog Otto II. stirbt in Landshut.

Seine Grabstätte befindet sich im „Benediktinerkloster Scheyern“

Herzog Ludwig II. „der Strenge“ regiert zwischen 1253 und 1255 gemeinsam mit seinem Bruder Heinrich XIII. das Herzogtum Baiern und die Pfalzgrafschaft Rhein. 


Verwendet in Führung:

13. Was der Auer Mühlbach erzählt
20. Untergiesing




Sucbegriffe: Templer, Ketzerei,, Teufelsanbetung, Verleugnung des Kreuzes, Götzen, Katze, Luzifer, Kröte, Sexuelle Ausschweifung, Homosexualität, Geheimbund, Nächtliche Versammlungen
Personen: Gregor IX. Papst