1303

Die „Templer-Banken“ haben einen illustren Kundenstamm

Aragon * Der König von Aragon gibt seine „Kronjuwelen“ der „Templerburg Monzon“ zur sicheren Aufbewahrung.

Der König, seine Familie, seine Beamten, Kaufleute und verschiedene Seigneurs zählen - neben den „Würdenträgern der Tempelherren“ - zum Kundenstamm der „Templer-Banken“.

Der sich immer in Geldnöten befindende französische König will sich das riesige Vermögen des „Tempelordens“ sichern, obwohl es gerade der „Tempelorden“ war, der immer wieder den französischen Staat vor dem Staatsbankrott gerettet hat.


1303

Suchbegriffe

Templer, Aragon, Kronjuwelen, Templerburg Monzon, Monzon, Templer-Bank, Frankreich, Staatsbankrott,

Verwendet in Führung:

13. Was der Auer Mühlbach erzählt
20. Untergiesing



Templer, Aragon, Kronjuwelen, Templerburg Monzon, Monzon, Templer-Bank, Frankreich, Staatsbankrott