1577

300.000 Gulden Schulden in neun Jahren Erbprinz-Hofhaltung

Landshut - München * Nach neunjähriger Hofhaltung als Erbprinz in Landshut muss Wilhelm V. seinem Vater 300.000 Gulden Schulden eingestehen.


1577

Suchbegriffe

Wittelsbacher, Landshut, Schuldenberg, ,

Personen

Albrecht V. Herzog Wilhelm V. Herzog

Weitere Ereignisse im Jahr 1577

1577

München-Kreuzviertel * Unter der Leitung von Joachim von Fugger wird von elf Studenten der „Jesuitenschule“ die erste Münchner „Marianische Kongregation“  [= Gemeinschaft] ins Leben gerufen. 

Ihre Versammlungen halten sie nach der Erbauung des „Jesuitenkollegs“ in dem dortigen großen Saal ab. 

Ihre - „Sodalen“ genannten - Mitglieder stellen sich unter den Schutz Marias, um so „den Gefahren des Glaubensabfalls und der Verwahrlosung der Sitten“ zu begegnen. 

10. April 1577

Köln * Herzog Ernst von Baiern wird in das Kölner „Domkapitel“ aufgenommen. 

6. Oktober 1577

München * Ferdinand, der spätere Kurfürst und Erzbischof von Köln, wird in München geboren.  

Er ist ein Sohn von Herzog Wilhelm V. und dessen Ehefrau Renata von Lothringen. Sein Onkel ist der Kölner Erzbischof Ernst. Sein ältester Brüder ist der spätere Kurfürst Maximilian I.. 


Verwendet in Führung:





Sucbegriffe: Wittelsbacher, Landshut, Schuldenberg,
Personen: Albrecht V. Herzog, Wilhelm V. Herzog