Bis 1622

Die „Franziskaner-Klöster“ werden von „Reformaten“ übernommen

Herzogtum Baiern * Die anderen altbaierischen „Franziskaner-Klöster“ - in Landshut, Ingolstadt und Kelheim sowie die geistliche Leitung des „Klarissinnenklosters St. Jakob am Anger“ - werden von „Reformaten“ übernommen.

Viele der alten „Observanten“ verlassen daraufhin die neue Provinz wegen des „welschen guberno“, also der Vorherrschaft ihrer italienischen Mitbrüder.
Doch schon innerhalb einer Generation sind die einheimischen „Reformaten“ wieder nachgewachsen.


1622

Suchbegriffe

Franziskaner, Landshut, Ingolstadt, Kelheim, Klarissinnen, Angerkloster, Jakobskloster am Anger, Observanten, Reformanten,

Weitere Ereignisse im Jahr 1622

1622

München-Kreuzviertel * Die Neugestaltung des „Hochaltars“ der „Frauenkirche“ ist abgeschlossen. 

1622

München * Herzog Maxililian I. veröffentlicht Mandate zu den Hexenprozessen.


Verwendet in Führung:

23. Maximilianstraße
29. Graggenau
39. Angerviertel




Sucbegriffe: Franziskaner, Landshut, Ingolstadt, Kelheim, Klarissinnen, Angerkloster, Jakobskloster am Anger, Observanten, Reformanten