28. Mai 1239

Münchens ältestes Stadtsiegel

München * Das älteste erhaltene Stadtsiegel findet sich auf einer Urkunde, in der die Bürgerschaft erstmals neben dem stadtherrlichem Richter auftritt. Das Siegel zeigt einen Mönchskopf mit überzogener Kapuze in einem von zwei Türmen flankierten offenen Tor, über dem ein Adler erscheint.

Den Adler als Symbol des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation führen die Wittelsbacher Herzöge in ihrer Funktion als baierische Pfalzgrafen und als Münchner Gerichtsherren seit 1179 in ihrem Wappen. 

Der Stadtherr ist zu diesem Zeitpunkt noch der Bischof von Freising, Konrad I. von Tölz, den die Wittelsbacher Herzöge aber aus „ihrer” Stadt verdrängen wollen und werden. 


Sortierung 1239

Suchbegriffe

Stadtsiegel, Mönchskopf, Stadtherrlicher Richter, Adler, Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation, Pfalzgraf,

Personen


Verwendet in Führung:





Sucbegriffe: Stadtsiegel, Mönchskopf, Stadtherrlicher Richter, Adler, Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation, Pfalzgraf
Personen: Konrad I. von Tölz Bischof von Freising