16. April 1564

Papst Pius IV. gestattet den „Laienkelch“ im Herzogtum Baiern

Rom-Vatikan - München * Papst Pius IV. gestattet den „Laienkelch“, also die „Kommunion in beiderlei Gestalt“, auch im Herzogtum Baiern. 

Das päpstliche „Breve“ kommt zu spät, da Herzog Albrecht V. seine Meinung inzwischen geändert hat und nun gegen den „Laienkelch“ kämpft. 


Sortierung 1564

Suchbegriffe

Laienkelch, Kommunion in beiderlei Gestalt,

Personen

Pius IV. Papst Albrecht V. Herzog

Weitere Ereignisse im Jahr 1564

25. Juli 1564

Wien * Kaiser Ferdinand I. stirbt in Wien. 

Sein Nachfolger als Kaiser und Landesherr im Erzherzogtum Österreich wird Maximilian II., der bereits am 24. November 1562 zum römisch-deutschen König gewählt worden war. 

1. Oktober 1564

München * Herzog Albrecht V. veröffentlicht den ersten „Index verbotener Bücher“, der von einer Kommission des „Konzils von Trient“ erarbeitet worden ist. 


Verwendet in Führung:

08. Bogenhausen




Sucbegriffe: Laienkelch, Kommunion in beiderlei Gestalt
Personen: Pius IV. Papst, Albrecht V. Herzog