1562

Philipp Apians „Wappensammlung“ umfasst insgesamt 646 Wappen

Ingolstadt * Die in Holz geschnitzte „Wappensammlung“ von Philipp Apian umfasst insgesamt 646 Wappen der baierischen Geistlichkeit, des Adels und der Städte und Märkte Baierns. 


1562

Suchbegriffe

Wappensammlung,

Personen

Apian Philipp

Weitere Ereignisse im Jahr 1562

1562

München * Der Rat der Stadt verbietet das „Hurenlaufen“ mit der Begründung, dass die „gemeinen Weiber“ großes Ärgernis erregen, da sie „so schändlich liefen und sich dabei gar hoch entblößten“

1562

München * In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts ändert sich die Einstellung zu den „Armen“ grundlegend.

Martin Luther und später auch die katholischen Reformer lehnen jede Form von „Bettel“ ab und fordern eine Versorgung aller „Arbeitsunfähigen“ auf Kosten der Gemeinde.

Dies findet in der letzten rein städtischen „Münchner Bettelordnung“ ihren Niederschlag. Die „Armenversorgung“ wird auf die Basis eines „Unterstützungsfonds“, dem „Stock-Almosen“, gestellt.

Freiwillige Spenden, Gelder aus Opferstöcken, Sondersammlungen in Kirchen und Klöstern und die Erträge aus den Haussammlungen sollen eine gezielte Versorgung der „Armen“ gewährleisten. Dazu ziehen jeden Freitag vier „Biedermänner“ mit Sammelbüchsen von Haus zu Haus und ersetzen damit die bisher üblichen Bettelgänge der „Armen“.

Die Sammlungen erhalten den Namen „Freitagsbrot“.

14. Mai 1562

Prag * Maximilian II. wird in Prag zum König von Böhmen gekrönt. 

3. August 1562

Südwestdeutschland * Ein großes „Hagelunwetter“ vernichtet - zu Beginn der Erntezeit - den Wein und das Getreide - und damit das „täglich Brot“.

Das Unwetter löst die erste große „Hexenjagd der Neuzeit“ aus.
Alleine in der kleinen protestantischen „Herrschaft Wiesensteig“ werden 63 „Hexen“ verbrannt.

Die Verfolgungen werden relativ spontan und gesetzlos durchgeführt. 

30. November 1562

Frankfurt am Main * Maximilian II. wird in Frankfurt am Main zum römisch-deutschen König gewählt. 


Verwendet in Führung:

15. Lehel




Sucbegriffe: Wappensammlung
Personen: Apian Philipp