1669

Kaffee wird in Porzellanschalen gereicht

Versailles * Soliman Aga, der „Abgesandte des türkischen Sultans“ Mohammed IV., stattet dem Hof des französischen Königs Ludwig XIV. einen Besuch ab. 

Dabei bietet er den Gästen ein exotisches Heißgetränk in Form einer Tasse Kaffee an. Das ist an und für sich noch nichts Besonderes.
Das Außergewöhnliche daran ist, dass das anregende Getränk in Porzellanschalen gereicht wird.

Der französische Hof ist von den zum Genuss verwendeten Gefäßen derart begeistert, dass in der französischen Landeszentrale eine neue Modeerscheinung - „à la turque“ - geboren wird, die von hier aus ihren Siegeszug durch ganz Westeuropa antreten soll. 


1669

Suchbegriffe

Kaffee, Café, Paris, Porzellan, Versailles,

Personen

Ludwig XIV. König von Frankreich

Weitere Ereignisse im Jahr 1669

1669

Au * Unter Kurfürst Ferdinand Maria wird in der Au ein „Seidenhaus“ eingerichtet.

Doch als Arbeitskräfte werden dann - zum Teil sogar gegen den ernsten Willen der Eltern - auch Kinder eingestellt und nicht arbeitsuchende „Stadtarme“.

Das „Seiden-Unternehmen“ ist allerdings bereits im Jahr 1676 finanziell wieder am Ende.

Januar 1669

München * Die „Landstände“, die baierische Volksvertretung mit ihren 567 Mitgliedern, treten das letzte Mal zusammen.

Sie sind eine unrepräsentative Vertretung, der nur drei „Stände“ (Adel, Kirche und Städte) angehören.

Der „Landtag“ dauert bis März.

18. Januar 1669

Wien * In Wien wird die Kaisertochter und spätere baierische Kurfürstin Maria Antonia geboren. 

21. Oktober 1669

Haidhausen * Der „Kleinwirt“ und Meßner Georg Pockmayer von Haidhausen erhält durch Kurfürst Ferdinand Maria die Bewilligung zum Ausschank von „Braunbier“.  

Allerdings muss er seinen Gerstensaft ausschließlich von den Münchner Brauern beziehen. 


Verwendet in Führung:

29. Graggenau



Kaffee, Café, Paris, Porzellan, Versailles
Ludwig XIV. König von Frankreich, Aga Solimon türkischer Abgesandter, Mohammed IV. türkischer Sultan