24. September 1698

Frankreich und England einigen sich auf einen „Teilungsplan“

Versailles - London * In einem „Geheimvertrag“ einigen sich Frankreichs König Ludwig XIV. und Englands König Wilhelm III. von Oranien auf einen „Teilungsplan“.

Demnach soll Kurprinz Joseph Ferdinand von Baiern Spanien und Südamerika erhalten, während die italienischen Besitzungen unter Frankreich und Österreich aufgeteilt werden sollen.  

Eine Indiskretion lässt die Abmachung in Madrid und Wien bekannt werden, was in der Folge einen Sturm der Entrüstung auslöst. 


Sortierung 1698

Suchbegriffe

Versailles, London, Wien, Madrid, Geheimvertrag, Teilungsplan, Spanien, Südamerika,

Personen

Ludwig XIV. französischer König Joseph Ferdinand Kurprinz

Weitere Ereignisse im Jahr 1698

1698

Moosach - Hirschau - Perlach * Kurfürst Max Emanuel lässt die „Fasanerie“ in Moosach ausbauen und weitere in der „Hirschau“ und bei Perlach anlegen. 

Januar 1698

München * Der baierische Kurprinz Ferdinand Joseph erkrankt schwer.

24. Mai 1698

Wien - Brüssel * Der baierische Kurprinz Ferdinand Joseph wird nach Brüssel gebracht, wo er am 24. Mai eintrifft.

Ab August 1698

Haidhausen * Die Haidhauser „Sankt-Johannes-Baptist-Kirche“ wird umgebaut.

Die Arbeiten dauern bis 1700 an.

11. November 1698

Madrid * König Carl II. von Spanien ernennt den sechsjährigen baierischen Kurprinzen Joseph Ferdinand zum „Prinzen von Asturien“ und damit zum „alleinigen Erben der spanischen Monarchie“.  

Nun gibt sich der baierische Kurfürst Max Emanuel, der inzwischen Therese Kunigunde, die Tochter seines ehemaligen Waffengefährten, des polnischen Königs Johann III. Sobieski, geheiratet und im Mai 1698 seinen Sohn nach Brüssel hat bringen lassen, zu weiteren hochfliegenden Zukunftsträumen hin.  

Wenn er großzügig den Besitz des Gesamthauses Wittelsbach zusammen zählt, dann sind die großen europäischen Dynastien überflügelt:  
Baiern, Spanien, beide Indien, Niederlande, Mailand, Neapel, Sizilien in einer Hand - Schweden, Kurpfalz, Jülich und Berg, Neuburg, Köln, Lüttich und Berchtesgaden sind von Verwandten besetzt.  

Das Testament des spanischen Königs stößt aber auf den Widerstand von Frankreich und Österreich.
Damit kann die politische Zukunft für den Thronfolger keineswegs als gesichert angesehen werden. 


Verwendet in Führung:





Sucbegriffe: Versailles, London, Wien, Madrid, Geheimvertrag, Teilungsplan, Spanien, Südamerika
Personen: Ludwig XIV. französischer König, Wilhelm III. von Oranien englischer König, Joseph Ferdinand Kurprinz