Fakten - Befreiungskrieg

 <  1100120013001400150016001700180019002000
0102030405060708090
Pdf

1095

1095
Jerusalem befindet sich seit über 400 Jahren in der Hand der Muslimen

März 1095
Byzanz bittet Papst Urban II. um Unterstützung

Ab August 1095
Papst Urban II. reist 3.000 Kilometer durch Frankreich

Ab 18. November 1095
Papst Urban II. ruft zur „Vertreibung der Türken aus Kleinasien“ auf

Ab Dezember 1095
Papst Urban II. kann die Emotionen seiner Zuhörer wecken


1783

1783
Der „Hundemarkt“ wird auf den „Viehmarkt“ an der Herrenstraße verlegt

Um 1783
Lorenz Westenrieder lobt das „Hofkrankenhaus“ am heutigen Kolumbusplatz

30. April 1783
Das „Privilegium des Pfandhauses“

19. August 1783
Schlechtes „Märzenbier“ wird in ihren Kellern ausgeschenkt

Nach dem 3. September 1783
Benjamin Thompson muss Amerika verlassen

3. September 1783
Amerikanischer Befreiungskrieg nach acht Jahren beendet

17. September 1783
Benjamin Thompson trifft Prinz Max Joseph von Pfalz-Zweibrücken


1813

1813
Dr. Sieber wird neuer Besitzer des „Ridlerschlössls“

Anno 1813
Johann Peter von Langer erwirbt das Toerring-Seefeld‘sche „Salettl“

1813
Aus dem „Lustigen Dörferl“ wird der „Prater“

Erfolgsanreize für die Seidenzucht

In München gibt es acht von der Polizei anerkannte „Bordelle“

19. Februar 1813
Carl von Eichthal wird in München geboren

15. März 1813
Franz Xaver Zacherl erwirbt die ehemalige Brauerei der Paulaner-Mönche

18. März 1813
Schnurr- und Knebelbärte müssen entfernt werden

27. März 1813
Preußen erklärt Frankreich den Krieg

30. März 1813
Georg Christian Friedrich Bürklein wird in Burk geboren

7. April 1813
Preußen will Baiern in der „antifranzösischen Koalition“

3. Mai 1813
Ein Teil der „Neuen Isarkaserne“ ist bezugsfertig

22. Mai 1813
Richard Wagner wird in Leipzig geboren

10. Juni 1813
Im Königreich Baiern tritt das Judenedikt in Kraft

27. Juli 1813
Maria Ellenrieder, erste Münchner Kunststudentin an der Akademie

13. September 1813
Ein Hochwasser reißt die Hälfte der „Äußeren Ludwigsbrücke“ weg

Nach dem 13. September 1813
Das Abbruchmaterial beim Neubau der „Isarbrücke“ verwenden

14. September 1813
Die Au hat jetzt einen „Magistrat dritter Klasse“

Oktober 1813
Das „Oktober-Fest“ fällt kriegsbedingt aus

1. Oktober 1813
Das „Allgemeine Strafgesetzbuch“ tritt in Kraft

3. Oktober 1813
Baiern tritt auf die Seite der Verbündeten Russland, Preußen und Österreich

4. Oktober 1813
Eröffnung der Haidhauser Schule im ehemaligen „Toerring-Schloss“

8. Oktober 1813
Der „Vertrag von Ried“ vollzieht den Bündniswechsel

14. Oktober 1813
Baiern erklärt Frankreich den Krieg

16. Oktober 1813
Die Völkerschlacht bei Leipzig beginnt

22. Dezember 1813
Die Haidhauser Schlossstraße entsteht


1814

1814
Die Wiederaufbauarbeiten für die heutige „Ludwigsbrücke“ beginnen

Franz Maria Schweiger stirbt

Anno 1814
Grundwasserverunreinigung durch die Pferde der „Lehel-Kaserne“

1814
Die Polizei duldet sechs „Bordelle“ mit vier bis acht Luxusdirnen

1. Januar 1814
Das Volljährigkeitsalter im Königreich Baiern wird auf 21 Jahre festgesetzt

29. Januar 1814
Die Schlacht bei Brienne-le-Château sur Aube

Februar 1814
Die „Heilig-Kreuz-Kapelle“ auf dem Mariahilfplatz wird abgerissen

1. Februar 1814
Die „Schlacht bei La Rothière“

4. Februar 1814
Kronprinz Ludwig I. lässt ein Preisausschreiben veröffentlichen

26. Februar 1814
Kronprinz Ludwig I. trifft den Architekten Leopold Klenze

Die Schlacht bei Bar-sur-Aube

27. Februar 1814
Die Kämpfe um Bar-sur-Aube gehen weiter

7. März 1814
„General“ von Wrede wird zum „Feldmarschall“ befördert

11. März 1814
Der „Alte Botanische Garten“ ist nahezu fertig gestellt

20. März 1814
Die „Schlacht von Arcis-sur-Aube“

21. März 1814
Napoleon Bonaparte ordnet den sofortigen Abzug seiner Truppen an

31. März 1814
Die „Verbündeten“ rücken in Paris ein

6. April 1814
Napoleon Bonaparte dankt (erstmals) ab

10. April 1814
Die Münchner feiern die Einnahme von Paris

11. April 1814
Napoleon Bonaparte wird die Insel Elba als Fürstentum zugewiesen

18. Mai 1814
Errichtung einer Stahlfabrik am Eisbach in der Hirschau

30. Mai 1814
Die Befreiungskriege sind beendet

3. Juni 1814
Die Grenzen des Königreichs Baiern werden neu festgelegt

9. Juni 1814
Carl Philipp Joseph von Wrede wird gefürstet

26. Juni 1814
Österreich ergreift offiziell Besitz von Tirol

7. August 1814
Papst Pius VII. stellt den Jesuitenorden wieder her

22. August 1814
Reichsgraf Rumford stirbt

26. August 1814
Tirol wird mit Österreich wieder vereinigt

28. August 1814
Reichsgraf Rumford wird in Paris beerdigt

18. September 1814
Der „Wiener Kongress“ regelt die Neuordnung Europas

22. September 1814
Aron Elias Seligmann wird in den Adelsstand erhoben

12. Oktober 1814
Ein „Oktoberfest“ ohne Pferderennen

31. Oktober 1814
Prostitution rund um die Isarinseln

26. Dezember 1814
Caroline Gräfin von Arco wird geboren


1826

1826
Das Haberfeldtreiben als einfältigen und tollen Spuk bezeichnet

Die Geistlichkeit unterstützt die Haberfeldtreiber

Der Schwabinger Wirt Johann Gradl kauft die „Neumühle“

Ein kostengünstigerer Entwurf für die evangelische „Matthäuskirche“

Erste Planungsvorstellungen zum Bau des „Siegestores“

Joseph von Hazzi veröffentlicht sein Lehrbuch des Seidenbaus

Im Jahr 1826
Der Schlachtviehhandel „Auf den Lüften“ endet

1826
Maulbeerbäume zur Züchtung der „Seidenraupen“ werden angezogen

Lola Montez kommt von Kalkutta ins südenglische Bath

Die „Universität“ und das „Georgianum“ werden nach München umverlagert

Das „Georgianum“ kommt in die Räume des ehemaligen „Karmeliten-Klosters“

Der „Königsbau der Residenz“ entsteht

Ein Hochwasser zerstört die „Wiebekingsche Brücke“

Ein lange anhaltendes Provisorium

7. Februar 1826
Grundsteinlegung für das „Odeon“ an der Ludwigstraße

März 1826
Straßenbenennung nach den „Napoleonischen Befreiungskriegen“

Um April 1826
Wegen des neuen „Königsbaues der Residenz“ entfällt die „Exerzierstätte“

7. April 1826
Der Grundstein für die „Alte Pinakothek“ wird gelegt

9. April 1826
Die „Synagoge“ in der Westenriederstraße wird eingeweiht

25. April 1826
Christian Daniel Rauch gestaltet das „Max-Joseph-Denkmal“

Juni 1826
Die Kostenvoranschläge für das „Max-Joseph-Denkmal“ liegen vor

Um August 1826
Robert von Langer malt seine Haidhauser Villa mit Fresken aus

27. Oktober 1826
Der ledigen Wirtstochter von Thalham das Haberfeld getrieben

15. November 1826
Die Universität wird von Landshut nach München verlegt