Karlstadt Liesl

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
00.00.1887Das Gartenlokal „Rosenau“ wird eröffnet
12.12.1892Elisabeth Wellano - alias Liesl Karlstadt - wird geboren
01.07.1908Elisabeth Wellano erhält eine Anstellung im Kaufhaus Hermann Tietz
00.00.1909Elisabeth Wellanos 15jähriger Bruder xxx stirbt
22.06.1909Elisabeth Wellanos Mutter stirbt
00.00.1910Bei Elisabeth Wellano [Liesl Karlstadt] wird das „Theaterfeuer“ gelegt
15.02.1911Elisabeth Wellano kündigt ihren Job bei „Hermann Tietz“
00.05.1911Karl Valentin und Elisabeth Wellano im „Hotel Frankfurter Hof“
06.05.1911Elisabeth Wellano unterschreibt einen Bühnenkontrakt
00.00.1912Elisabeth Wellano tritt als „Blödsinnkönigin Frl. Lisi“ auf
00.00.1913Der Film „Karl Valentins Hochzeit“ wird nochmal gedreht.
00.00.1913Der Stummfilm „Karl Valentin privat und im Atelier“ entsteht
00.07.1913Aus Elisabeth Wellano wird Liesl Karlstadt
00.08.1913Premiere des Karl-Valentin-Stücks „Alpengesangsterzett Alpenveilchen“
01.08.1914Karl Valentin erzählt über den Kriegsausbruch
04.12.1915Premiere der „Schau- & Sturzflüge im Zuschauerraum“
01.06.1915Valentin/Karlstadt übernehmen die Direktion des Kabarett Wien-München
00.08.1915Liesl Karlstadt tritt als „chinesischer Salonkomiker“ auf
15.12.1916Valentin-Karlstadt beenden ihr Engagement im „Kabarett Wien-München“
16.12.1916Karl Valentin und Liesl Karlstadt treten im „Annenhof“ auf
04.03.1916Premiere: „Aus der guten alten Zeit - Unsere Bürgerwehr vor 100 Jahren“
01.03.1917Karl Valentin und Liesl Karlstadt treten im „Serenissimus“ auf
26.10.1918Liesl Karlstadt erhält das König-Ludwig-Kreuz
12.11.1918„Tuast‘n runter, dein Preiselbeerorden!“
26.07.1918Valentin-Karlstadt bei der 100. Lazarett- und Verwundeten-Vorstellung
08.08.1918Liesl Karlstadt tritt erstmals als Kapellmeister auf
17.09.1919Die ersten Schallplattenaufnahmen mit Liesl Karlstadt
00.00.1921Der Stummfilm „Zirkus Schnabelmann“ wird gedreht
00.00.1921Der Stummfilm „Der ‚entflohene‘ Hauptdarsteller“ entsteht
00.00.1921Das Ausflugslokal „Die Rosenau“ wird geschlossen
00.02.1921Karl Valentin und Liesl Karlstadt gastieren im „Monachia“
00.00.1922Liesl Karlstadt bringt die Idee zum „Firmling“ aus einem Zigarrenladen mit
01.10.1922Weitere Aufführungen des Bühnenstücks Die rote Zibebe
05.10.1922Das Christbaumbrettl weiterhin in den Münchener Kammerspielen
09.12.1922Premiere des Valentin-Karlstadt-Stücks „Der Firmling“
01.02.1922Das Komikerpaar Valentin-Karlstadt tritt im „Germania-Brettl“ auf
01.07.1922Premiere des Valentin-Karlstadt-Bühnenstücks Das Christbaumbrettl
29.09.1922Das Brecht-Bühnenstück „Trommeln in der Nacht“ wird uraufgeführt
30.09.1922Gemeinsamer Auftritt Valentin-Karlstadt mit Berthold Brecht
00.00.1923Der Stummfilm „Karl Valentin und Liesl Karlstadt auf der Oktoberfestwiese“
00.00.1923Erste Aufzeichnung des Auftritts von Karl Valentin und Liesl Karlstadt
00.00.1923Der Stummfilm „Die Mysterien eines Frisiersalons“ wird gedreht
15.11.1923Valentin und Karlstadt geben ein Gastspiel im „chat noir“ in Wien
01.03.1923Karl Valentin und Liesl Karlstadt spielen bis 31. März in Wien
01.06.1923Gastspielreise von Karl Valentin und Liesl Karlstadt nach Zürich
09.08.1923Premiere des Valentin-Karlstadt-Bühnenstücks „Großfeuer“
01.04.1924Uraufführung der „Raubritter vor München“ in den „Kammerspielen“
12.09.1924Karl Valentin und Liesl Karlstadt zu einem Gastspiel nach Berlin
15.09.1924Valentin und Karlstadt treten im Neuen Operettenhaus in Berlin auf
00.00.1925Protest gegen den Teilabriss der Bogenhausener „Georgskirche“
01.01.1925Das Valentin-Bühnenstück „Der Bittsteller“ hat Premiere
04.04.1925Uraufführung des Bühnenstücks „Der reparierte Scheinwerfer“
05.05.1926Premiere des Valentin-Bühnenstücks „Das Brilliantfeuerwerk“
01.09.1926Premiere des Valentin-Karlstadt-Bühnenstücks „Im Senderaum“
07.06.1927Uraufführung des Valentin-Karlstadt-Bühnenstücks Im Photoatelier
00.00.1928Dreharbeiten zur Stummfilmversion der „Orchesterprobe“ entsteht
00.00.1928Der Stummfilm „In der Schreiner-Werkstätte“ entsteht
14.01.1928Karl Valentin und Liesl Karlstadt im Berliner „Kabarett der Komiker“
23.08.1928Premiere des Valentin-Stücks „Der Flug zum Mond im Rakentenflugzeug“
00.00.1929Der Film „Karl Valentins humoristische Wochenschau“ wird gedreht
00.00.1929Der Stummfilm „Die beiden Musikal-Clowns“ wird gedreht
00.00.1929Der Stummfilm „Mit dem Fremdenwagen durch München“ entsteht
20.01.1929Wiederentdeckte Valentin-Stummfilme
01.11.1929Gastspiel von Karl Valentin und Liesl Karlstadt in Berlin
01.12.1929Karl Valentin und Liesl Karlstadt spielen in Berlin „Die Orchesterprobe“
28.12.1929Uraufführung des Stummfilms „Der Sonderling“
13.02.1929Premiere: „In der Schreiner-Werkstätte“
03.03.1929Erfolg in Berlin: Aus der Kinderstube des Films
00.04.1929Die „Karl Valentin Filmproduktion“ wird gegründet
03.04.1929Das „Apollo-Theater“ wird geschlossen
00.05.1929Premiere des Valentin-Karlstadt-Films „Fern-Kino“
29.05.1929Filmpremiere: „Wochenschau von Karl Valentin und Liesl Karlstadt“
00.09.1929Dreharbeiten zu Valentins Stummfilm „Der Sonderling“
00.00.1930Liesl Karlstadt wagt den künstlerischen Alleingang
00.00.1930Tonfilmprobeaufnahmen der Valentin-Soloszene „Der Feuerwehrtrompeter“
01.01.1930Karl Valentin und Liesl Karlstadt spielen das „Clownsduett“ in Berlin
03.11.1930Uraufführung des Karl-Valentin-Bühnenstücks „An Bord“
14.12.1930Liesl Karlstadt spielt in den „Kammerspielen im Schauspielhaus“
17.01.1931Karl Valentin und Liesl Karlstadt treten im „Goethesaal“ auf
23.12.1931Der Fotoband „Das Karl Valentin Buch“ erscheint
02.02.1931Karl Valentins „Antrag eines Bühnenspielbetriebs im Goethesaal“
28.02.1931Offizielle Eröffnung der „Valentin-Bühne im Goethesaal“
22.04.1931Uraufführung des Valentin-Karlstadt-Films „Die beiden Musikal-Clowns“
23.04.1931Die „Valentin-Bühne im Goethesaal“ ist am Ende
26.04.1931„Die Behörden erschwerten ihm die Arbeit auf seiner eigenen Bühne“
00.07.1931Ein „Katholischer Bildersturm“ gegen das Valentin-Stück „Der Firmling“
12.01.1932Uraufführung der Valentin-Komödie Er und Sie
26.11.1932Der Valentin-Karlstadt-Film Im Photoatelier wird gedreht
00.12.1932Die Raubritter-Revue „Wie‘s früher war“ mit Valentin/Karlstadt
16.05.1932Die Dreharbeiten für „Die verkaufte Braut“ beginnen
04.06.1932Karl Valentin feiert seinen 50. Geburtstag
16.08.1932Liesl Karlstadt steht - alleine - mit großem Erfolg auf der Bühne
16.08.1932Uraufführung des Valentin-Karlstadt-Films Die verkaufte Braut
03.01.1933Premiere für den Valentin-Karlstadt-Film: „Im Photoatelier“
21.10.1933Uraufführung des Valentin-Bühnenstücks „Der Theaterbesuch“
27.11.1933Uraufführung des Valentin-Karlstadt-Films „Die Orchesterprobe
00.12.1933Dreharbeiten zu dem Film „Es knallt“
19.03.1933Liesl Karlstadt steht für Therese Giehse auf der Bühne
27.04.1933Uraufführung des Valentin-Stücks „Ehescheidung vor Gericht“
05.07.1933Karl Valentin und Liesl Karlstadt nehmen den Film Orchesterprobe auf
00.01.1934Die Arbeiten zum Valentin-Karlstadt-Film „Der Theaterbesuch“ beginnen
31.01.1934Premiere des Valentin-Karlstadt-Stücks „Beim Rechtsanwalt“
14.10.1934Liesl Karlstadt investiert in Karl Valentins „Panoptikum“
21.10.1934Karl Valentin eröffnet sein „Panoptikum“
00.12.1934Liesl Karlstadt wegen „Depressionen“ in ärztlicher Behandlung
14.12.1934Uraufführung des Valentin-Karlstadt-Films „Der Firmling“
31.12.1934Vorläufiges Aus für Karl Valentins „Panoptikum“
00.02.1934Valentin/Karlstadt beteiligen sich am
00.02.1934Der Valentin-Karlstadt-Film „Im Schallplattenladen“ wird gedreht
17.03.1934Karl Valentin beantragt die Konzession für sein „Panoptikum“
11.04.1934Filmpremiere des Valentin-Karlstadt-Films „Der Theaterbesuch“
17.04.1934Premiere des Valentin-Karlstadt-Films „Es knallt“
09.04.1934Konzession für Karl Valentins „Panoptikum“ bewilligt
00.05.1934Der Valentin-Karlstadt-Film „So ein Theater/Vorstadttheater“ entsteht
29.05.1934 „Der verhexte Scheinwerfer“ wird in Geiselgasteig gedreht
29.05.1934Premiere des Valentin-Karlstadt-Films „Im Schallplattenladen“
29.05.1934Der Valentin-Karlstadt-Film „Der Geizhals/Der Geizige“ entsteht
20.06.1934Der Karl-Valentin-Film „Der Geizhals/Der Geizige“ feiert Premiere
31.07.1934Premiere des Valentin-Karlstadt-Films „Der verhexte Scheinwerfer“
31.07.1934Der Valentin-Karlstadt-Film „So ein Theater“ wird uraufgeführt
00.08.1934Dreharbeiten zu dem Film „Der Firmling“ im „Arya-Atelier“
00.00.1935Der Film „Kirschen in Nachbars Garten“ wird gedreht
16.11.1935Karl Valentins „Panoptikum“ im „Hotel Wagner“ schließt endgültig
01.12.1935Erneutes Gastspiel im Berliner im „Kabarett der Komiker“
20.12.1935Premiere des Films „Kirschen in Nachbars Garten“
06.04.1935Liesl Karlstadts Selbstmordversuch
00.01.1936Karl Valentin und Liesl Karlstadt geben ein Gastspiel in Berlin
30.10.1936Uraufführung des Spielfilms „Donner, Blitz und Sonnenschein“
00.02.1936Der Valentin-Karlstadt-Film „Beim Rechtsanwalt“ entsteht im „Arri-Atelier“
26.02.1936Der Valentin-Film „Die karierte Weste“ wird gedreht
27.02.1936Dreharbeiten für den Valentin-Film „Beim Nervenarzt/Kalte Füße“
00.03.1936Der Valentin-Karlstadt-Kurzfilm „Das verhängnisvolle Geigensolo“ entsteht
00.04.1936Dreharbeiten zu Valentins „Straßenmusik“ und „Die Erbschaft“
24.04.1936Uraufführung des Kurzfilms „Das verhängnisvolle Geigensolo“
00.05.1936Der Valentin-Karlstadt-Film „Die Erbschaft“ wird gedreht
19.05.1936Premiere des Valentin-Karlstadt-Films „Die karierte Weste“
08.05.1936Uraufführung des Valentin-Karlstadt-Films „Beim Rechtsanwalt“
18.06.1936Uraufführung des Valentin-Kurzfilms „Beim Nervenarzt/Kalte Füße“
00.07.1936Dreharbeiten an dem Valentin-Karlstadt-Film „Musik zu Zweien“
00.07.1936Der Valentin-Karlstadt-Film „Der Bittsteller“ wird gedreht
10.07.1936Uraufführung des Valentin-Karlstadt-Films Straßenmusik
00.08.1936Der Erich-Engels-Spielfilm „Donner, Blitz und Sonnenschein“ entsteht
00.08.1936Der Valentin-Karlstadt-Film „Die Erbschaft“ wird von der Zensur verboten
21.09.1936Der Valentin-Karlstadt-Kurzfilm „Die Erbschaft“ wird verboten
00.11.1937Der Valentin-Karlstadt-Film „Ewig Dein“ entsteht in Geiselgasteig
00.12.1937Der Werbefilm „Braunkohlesyndikat“ mit Valentin/Karlstadt entsteht
00.02.1937Karl Valentin schmückt einen Festwagen für den „Faschingszug“
00.00.1938Der Valentin-Karlstadt-Kurzfilm „Der Antennendraht/Im Senderaum“
00.00.1938Der Valentin-Karlstadt-Kurzfilm „Der Antennendraht/Im Senderaum“
00.00.19383-Minuten-Werbefilme „Selbst Valentin macht mit“ und „Nur nicht drängeln“
31.10.1938Der Valentin-Film „Der Antennendraht/Im Senderaum“ und die Zensur
00.12.1938Die letzte Gastspielreise von Valentin/Karlstadt nach Berlin
04.04.1938Der Valentin-Karlstadt-Film „Der Bittsteller“ liegt der Zensur vor
01.05.1938Uraufführung der Valentin-Karlstadt-Groteske „Der Umzug“
23.04.1939Liesl Karlstadt bricht während der Vorstellung zusammen
00.12.1940Liesl Karlstadt spielt in der Revue „Münchner G‘schicht‘n“
00.00.1941Liesl Karlstadt schließt sich den Soldaten eines „Gebirgsjägertrupps“ an
00.06.1941Filmaufnahmen für „Der Tobis-Trichter - Volkstum aus deutschen Gauen“
19.08.1941Uraufführung des Films „Der Tobis-Trichter“
04.06.1942Karl Valentin feiert im Ketterl seinen 60. Geburtstag
20.11.1945Liesl Karlstadt spielt in dem Stück „Sturm im Wasserglas“
00.00.1946Die Hörfunkserie „Es dreht sich um Karl Valentin“ wird eingestellt
17.10.1946Liesl Karlstadt nimmt die Zusammenarbeit mit Karl Valentin wieder auf
00.02.1946Liesl Karlstadt spielt eine Rolle in dem Stück „Das schwedische Zündholz“
26.06.1946Liesl Karlstadt tourt durch 56 bayerische Städte
11.12.1947Karl Valentin und Liesl Karlstadt gastieren im „Bunten Würfel“
06.09.1947Karl Valentin und Liesl Karlstadt treten wieder gemeinsam auf
01.01.1948Karl Valentin und Liesl Karlstadt treten im „Simpl“ auf
22.01.1948Valentin-Karlstadt-Gastspiel im „Bunten Würfel“
00.00.1952Liesl Karlstadt als „Mutter Brandl“ in einer BR-Sendereihe
00.00.1954Eine Gedenktafel am Geburtshaus des großen Komikers
00.00.1956Hörspielserie „Familie Brandl“ mit Liesl Karlstadt im Radio
27.07.1960Liesl Karlstadt stirbt im Alter von 68 Jahren
30.07.1960Liesl Karlstadt wird am Ostfriedhof beigesetzt
28.07.1961Der „Liesl-Karlstadt-Brunnen“ am Viktualienmarkt wird aufgedreht
16.05.1976Uraufführung mit 40 Jahren Verspätung
00.00.2001Liesl Karlstadt wird im „Valentin-Karlstadt-Musäum“ angemessen gewürdigt
15.05.2012Der Valentin-Karlstadt-Förderverein e.V. * SAUBANDE wird gegründet