Abgeordnetenkammer

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
26. 5 1818Das Königreich Baiern gibt sich eine „konstitutionelle Verfassung“
20. 2 1831Teilnahme an der „Stände-Versammlung“ verweigert
22. 5 1831Innenminister Eduard von Schenk zum Rücktritt gezwungen
13. 9 1831Überarbeitung des Ansässigkeitsgesetzes gefordert
17. 9 1831Die Abgeordneten des Bayerischen Landtags beraten über das Budget
4. 3 1834Die Beratungen sollen ein Erfolg für König Ludwig I. werden
18. 9 1837König Ludwig I. legt sich mit der „Stände-Versammlung“ an
28. 12 1839Die „Stände-Versammlung“ und die konservative Politik
18. 3 1848Die Stände-Versammlung soll im Ständehaus eröffnet werden
12. 4 1848Das „Bayerische Wahlgesetz“ wird im „Landtag“ verabschiedet
4. 6 1848Ein neues Wahlgesetz bringt entscheidende Verbesserungen
4. 6 1848Die Landtagsabgeordneten erhalten das Recht der Initiative
15. 1 1849Eine „linke Mehrheit“
21. 5 1849Die Abgeordneten fordern die Anerkennung der Reichsverfassung
22. 5 1849Pfälzischen Abgeordneten wird die Sitzungsteilnahme verboten
10. 6 1849Der Kriegszustand wird über die Pfalz verhängt
9 1867Der Ostbahnhof-Standort wird neu festgelegt
17. 1 1871König Ludwig II. eröffnet den „24. Landtag“
21. 1 1871Auch die Abgeordnetenkammer stimmt dem Beitritt zum Kaiserreich zu
26. 6 1886Auch die Abgeordnetenkammer stimmt der fortgesetzten Regentschaft zu
28. 9 1899Beginn der Sitzungsperiode des 33. Landtags
9. 4 1906Der „Entwurf zum Wahlgesetz“ wird eingebracht
30. 10 1913Verfassungsänderung zur Beendigung der Regentschaft
26. 10 1917„Ein nach außen nicht unbedenkliches Vorgehen“
19. 12 1917Alle SPD-Forderungen werden abgeschmettert
15. 10 1918Die Liberale Fraktion stellt ihre Forderungen vor
16. 10 1918Keine Hindernisse für eine fortschrittliche bayerische Verfassung
29. 10 1918Die Aussprache über die politische Lage wird abgesetzt
2. 11 1918Ein bayerisches Abkommen über parlamentarische Reformen
6. 11 1918Bayerns Parlamentarisierung in der Abgeordnetenkammer beschlossen
16. 4 1918Das Verhältniswahlsystem gefordert
23. 4 1918Erneut eine Reform zur Verhältniswahl abgelehnt