Bamberg

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
6. 4 1156Kaiser Friedrich Barbarossa erklärt alle Zölle am Main für aufgehoben
16. 6 1322Johann Wulfing von Schlackenwerth wird Bischof von Bamberg
20. 3 1324Bischof Johann Wulfing von Schlackenwerth begibt sich nach Freising
26. 7 1576Der Hexenbischof Marquard II. vom Berg regiert im Hochstift Augsburg
30. 3 1610Friedrich Förner erlässt für Bamberg ein „Aberglaubens- und Hexenmandat“
1612In den fränkischen „Hochstiften“ weitere „Hexenverfolgungen“
1616In Bamberg müssen 159 Menschen als „Hexen“ sterben
7. 1 1623Der Regensburger Fürstentag beginnt
1625Im „Fürstbistum Bamberg“ werden 630 Menschen als „Hexen“ hingerichtet
1626Die „Hexenverfolgungen“ in Bistum Würzburg werden ausgeweitet
9. 2 1801Baiern als Gewinner des Friedensvertrages von Lunéville
25. 2 1803Die letzte Tagung des „Immerwährenden Reichstags“
4. 12 1808Herzog Max in Baiern wird in Bamberg geboren
6. 10 1810Prinzessin Therese betritt in Bamberg baierischen Boden
7. 10 1810Die nächste Station des Brautzuges ist Nürnberg
1843Auftrag über die Lieferung von acht Lokomotiven des Typs „Bavaria“
25. 8 1844Die Eisenbahnlinie von Nürnberg nach Bamberg wird eröffnet
6. 6 1863Das abgesetzte griechische Königspaar wohnt in Bamberg
24. 6 1866König Ludwig II. besucht die bayerischen Truppen in Bamberg
26. 7 1867König Otto von Griechenland stirbt in Bamberg
10. 5 1875Königin Amalie von Griechenland stirbt in Bamberg
16. 10 1886Leonhard Romeis heiratet Anna Ramis
11. 11 1918Gründung von weiteren Arbeiter-, Soldaten- und Bauernräten
16. 2 1919Der Alldeutsche Verband tagt in Bamberg
10. 4 1919Dr. Fritz Gerlich flieht mit gefälschten Papieren nach Bamberg
11. 4 1919Die Regierung ist vollständig nach Bamberg umgezogen
12. 4 1919Ebert fordert die Wiederherstellung des früheren Zustandes in Bayern
14. 4 1919Die Regierung Hoffmann organisiert den Einsatz von Freiwilligen
19. 4 1919Ein Regierungs-Telegramm geht an alle Pfarrämter Bayerns
19. 4 1919Aufstellung von weiteren Freiwilligenverbänden genehmigt
21. 4 1919Regierungs-Flugblatt: Kopf hoch, Mut nicht sinken lassen!
22. 4 1919Ernst Toller will mit der Regierung Hoffmann verhandeln
25. 4 1919Aufruf zum Eintritt in die Freikorps und in die Volkswehr
25. 4 1919Für das rechtsrheinische Bayern gilt das Standrecht
26. 4 1919Der Einmarsch in München wird organisatorisch vorbereitet
3. 4 1919Gedanken zur Verlagerung des Landtags
6. 4 1919Nürnberg will nicht zum Landtags-Sitz werden
7. 4 1919Die Regierung Hoffmann geht nach Nürnberg, später nach Bamberg
7. 4 1919Die Räterepublik Baiern wird es lediglich ganze sechs Tage geben
8. 4 1919Propagandaflugblätter der Regierung Hoffmann über München
9. 4 1919Lebensmittelsperre über München und Augsburg verhängt
10. 5 1919Ministerpräsident Hoffmann verteidigt seine Entscheidungen
11. 5 1919Die militärische, politische und verwaltungsmäßige Führung Münchens
28. 5 1919Dem Landtag wird ein Verfassungsentwurf vorgelegt
31. 5 1919Umbildung der Regierung Hoffmann in Bamberg
16. 6 1919Der Verfassungsausschuss beginnt mit seinen Beratungen
11. 8 1919Verfassungsberatungen beendet
12. 8 1919Der Landtag beschließt in Bamberg die Bayerische Verfassung
14. 8 1919Die Bayerische Verfassung wird unterzeichnet
16. 8 1919Abschiedsfest für die Regierung und den Landtag
15. 9 1919Die demokratische Bayerische Verfassung tritt in Kraft