Deutsches Reich

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
30. 11 1870Ludwig II. schreibt den „Kaiserbrief“ an König Wilhelm I. von Preußen
19. 12 1870„Kanzler“ Otto von Bismarck leitet eine „Verfassungsänderung“ in die Wege
30. 12 1870Die „Kammer der Reichsräte“ beschließt den Beitritt zum Reich
21. 1 1871Auch die Abgeordnetenkammer stimmt dem Beitritt zum Kaiserreich zu
28. 1 1871Paris ergibt sich den Deutschen Truppen
30. 1 1871König Ludwig II. unterzeichnet die Beitritts-Verträge
16. 4 1871Die „Reichsverfassung“ wird rechtskräftig
7. 10 1879Der „Zweibund“ wird in Wien geschlossen
20. 5 1882Italien schließt sich Deutschland und Österreich-Ungarn an
1884Die „Reichsregierung“ stellt „Kolonie-Schutzbriefe“ aus
11 1899Die USA und das „Deutsche Reich“ teilen sich die „Samoa-Inseln“
5. 10 1908Österreich-Ungarn annektiert Bosnien und Herzegowina
1913Deutschland führt vier Millionen Kilo Rohseide ein
29. 9 1913Rosa Luxemburg ruft zum Widerstand gegen den Militärdienst auf
7. 12 1914König Ludwig III. fordert Gebietszuwächse für Bayern
14. 4 1914Rosa Luxemburg wird zu einem Jahr Gefängnis verurteilt
1. 8 1914Der Bundesrat stimmt für die Kriegserklärung an Russland
4. 8 1914Die bayerischen Truppen stehen unter dem Kommando des Kronprinzen
1915Kurt Eisner: Das Deutsche Reich trägt die Hauptschuld am Ersten Weltkrieg
8. 10 1915Die serbische Hauptstadt Belgrad wird erobert
26. 4 1915Italien verbündet sich mit Frankreich, Großbritannien und Russland
3. 4 1915Italien kündigt den „Dreibund“ auf
1. 5 1915Die „Mittelmächte“ starten Angriffe an der Ostfront
5. 5 1915Die russischen Stellungen bei Gorlice-Tarnów fallen
7. 5 1915Ein deutsches U-Boot versenkt den Passagierdampfer „Lusitania“
20. 6 1915Professoren und Intellektuelle verlangen eine neue Kriegszielpolitik
14. 9 1915Das „Osmanische Reich“ tritt den „Mittelmächten“ bei
18. 9 1915Deutsche Truppen erobern die litauische Stadt Wilna
6. 9 1915Bulgarien verbündet sich mit den Mittelmächten
28. 11 1917Die russische Regierung will einen Waffenstillstand
1. 8 1917Papst Benedikt XV. fordert einen Frieden ohne Annexionen
8. 1 1918Präsident Woodrow Wilsons 14-Punkte-Programm
22. 10 1918Der Reichstag tritt für Verfassungsänderungen zusammen
24. 10 1918Der Kaiser merkt nichts von der Wut und Verachtung gegen ihn
26. 10 1918Kaiser Wilhelm II. kontert Ernst Ludendorffs Rücktrittsdrohung
26. 10 1918Der Deutsche Reichstag verabschiedet die Oktoberreform
5. 10 1918Der Krieg ist verloren - jedes weitere Opfer ist vergeblich
5. 10 1918Der Reichskanzler sichert den Einzelstaaten ihre Rechte zu
6. 10 1918Neue Pläne zur Fortführung des Krieges
11. 11 1918Matthias Erzberger unterzeichnet das Waffenstillstandsabkommen
15. 11 1918Ministerpräsident Kurt Eisner und der Föderalimus
16. 11 1918Die Deutsche Volkspartei in Bayern wird gegründet
2. 11 1918Ein bayerisches Abkommen über parlamentarische Reformen
8. 11 1918Die Waffenstillstandsverhandlungen im Wald von Compiègne
27. 12 1918Neuanfang auf föderaler Grundlage
29. 12 1918Gustav Noske und Rudolf Wissell zu Volksbeauftragte gewählt
22. 3 1918Streikleitungen als Schädlinge
25. 3 1918Der Kriegsminister und der Umgang mit den Sozis
1. 7 1918Nur noch 4,2 Millionen einsatzfähige Soldaten
26. 8 1918Die Entlassungsanträge für Eisner & Co werden abgewiesen
31. 8 1918Präsident Wilson bezeichnet Deutschland als verbrecherische Macht
18. 1 1919Beginn der Friedenskonferenz in Paris
25. 1 1919Gründung des Völkerbundes in Paris
27. 1 1919Anton Graf Arco will gegen Kurt Eisner plakatieren
3. 1 1919Berlins Polizeipräsident Emil Eichhorn hält an seinem Amt fest
16. 2 1919Der Waffenstillstand wird auf unbestimmte Zeit verlängert
20. 2 1919Kurt Eisners Vorstellungen für eine künftige Regierung
25. 2 1919Alle bürgerlichen Zeitungen können wieder erscheinen
22. 3 1919Die Saubande von Juden-Preußen in München
7. 4 1919Die befürchtete Koalition Bayern-Österreich-Ungarn
7. 5 1919Übergabe des Entwurfs für den Versailler Vertrag
8. 5 1919Protest gegen die Versailler Friedensbedingungen
12. 8 1919Der Landtag beschließt in Bamberg die Bayerische Verfassung
16. 3 1920Gustav Ritter von Kahr wird bayerischer Ministerpräsident
7. 6 1929Der Young-Plan regelt die deutschen Reparationen neu
9. 7 1932Aufhebung des Young-Plans und Ende der deutschen Zahlungen
20. 3 1933Abschluss des „Kokordats“ zwischen „Deutschem Reich“ und „Vatikan“
8. 7 1933Das Konkordat wird paraphiert
1941Das Anwesen Richard-Wagner-Straße 17 wird arisiert