Frankreich

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
1000Die Seidenraupenzucht verbreitet sich bis Frankreich
8 1095Papst Urban II. reist 3.000 Kilometer durch Frankreich
1127Hugo von Payns sucht Unterstützung für die „Tempel-Ritter“
1303Die „Templer-Banken“ haben einen illustren Kundenstamm
5. 6 1305Clemens V. wird zum Papst gewählt
13. 10 1307Im Morgengrauen werden die Templer verhaftet
14. 10 1307Eine Liste beinhaltet die „Verbrechen der Templer“
24. 10 1307230 „Tempelherren“ gestehen unter der Folter Unglaubliches
27. 10 1307Papst Clemens V. protestiert gegen den „Gebrauch der Folter“
8. 8 1309Die päpstliche Kommission verhört 546 Templer
4 1314Wirklich aufgehoben wird der „Tempel-Ritterorden“ nur in Frankreich
20. 9 1378Zwei Päpste konkurrieren untereinander
1418Das „Jägerbuch“ von Herzog Ludwig VII. dem Bärtigen von Baiern-Ingolstadt
1616Die „Rosskastanie“ verbreitet sich über den ganzen Kontinent
1625König Christian IV. von Dänemark greift in den Krieg ein
1629Das Mariengnadenbild wird den Paulaner-Mönchen übergeben
5 1631Eine „Defensiv-Allianz“ zwischen Frankreich und Baiern
14. 5 1643Ludwig XIV. besteigt den französischen Thron
9. 6 1660König Ludwig XIV. heiratet die spanische Infantin Maria Theresia
1668Ein Teilungsvertrag zwischen Österreich und Frankreich
17. 2 1670Frankreich und Baiern schließen ein geheimes Bündnis
26. 1 1683Ein österreichisch-baierisches Bündnis gegen die Osmanen
9. 7 1686Die Gründung der Augsburger Liga gegen Frankreich
4. 5 1689„Allianzvertrag“ zwischen Österreich und Baiern
1693Kurfürst Max Emanuel kämpft mit im „Krieg gegen Frankreich am Rhein“
1697Kurfürst Joseph Clemens kann nach 9 Jahren endlich in Köln einziehen
11. 11 1698König Carl II. von Spanien ernennt Joseph Ferdinand zum Alleinerben
2. 11 1700Das Testament des spanischen Königs Carl II. wird eröffnet
2. 11 1700Kurfürst Max Emanuel befindet sich in einem Dilemma
18. 2 1701König Philipp V. nimmt Besitz vom spanischen Thron
9. 3 1701Kurfürst Max Emanuel schließt mit Frankreich eine Allianz
7. 9 1701In Den Haag wird die Haager Große Allianz gegründet
15. 2 1702Die „Haager Große Allianz“ erklärt Frankreich und Spanien den Krieg
18. 8 1702Kurfürst Max Emanuel unterzeichnet den
1. 9 1702Kurfürst Max Emanuel erneuert sein Bündnis mit Frankreich
30. 9 1702Der Reichskrieg gegen Frankreich wird beschlossen
8. 9 1702Mit dem Überfall auf Ulm beginnt der Spanische Erbfolgekrieg
20. 9 1703Baierisch-französische Truppen besiegen die „Kaiserliche Armee
13. 8 1704Vernichtende Niederlage in der „Schlacht von Höchstädt“
22. 10 1708Kurfürst Max Emanuel muss sich ins französische Exil begeben
11. 4 1713Friedensverhandlungen von Utrecht ohne den Kaiser
6. 3 1714Der „Frieden von Rastatt“
26. 6 1714Der Utrechter Frieden wird geschlossen
1. 9 1715König Ludwig XIV. von Frankreich stirbt
3. 9 1783Amerikanischer Befreiungskrieg nach acht Jahren beendet
10 1792Die Franzosen annektieren die Pfalz
20. 4 1792Frankreich erklärt Österreich und seinen Verbündeten den Krieg
7 1792Österreich und Preußen gegen Frankreich
16. 10 1793Die französische Königin Marie Antoinette stirbt durch das Schafott
22. 3 1793Pfalz-Baiern tritt in den „Reichskrieg“ gegen Frankreich ein
30. 12 1795Unbefristeter „Waffenstillstand“ mit Frankreich
5. 4 1795Preußen schließt mit Frankreich einen Separatfrieden
1796Das „Kloster am Lilienberg“ von den „Kaiserlichen“ besetzt
21. 5 1796Der Waffenstillstand mit Frankreich wird aufgekündigt
24. 6 1796Die Revolutionsarmee überschreitet den Rhein
27. 7 1796Verhaltensinstruktionen im Falle eines Einmarsches fremder Truppen
28. 7 1796Die französischen Emigranten müssen das Land verlassen
18. 8 1796München wird von allen Seiten belagert
26. 8 1796Bitte um Gnade für München
1. 9 1796Revolutionstruppen wollen die Isarbrücke erstürmen
12. 9 1796Die „Revolutionsarmee“ zieht sich aus Münchens zurück
2. 9 1796Bürgermeister Philipp von Hepp kann wieder nach München zurückkehren
17. 10 1797Österreich schließt mit Frankreich einen Separatfrieden
1798Münchens Gemäldesammlung vergrößert sich
10 1798Errichtung einer süddeutschen Republik mithilfe französischer Bajonette
1. 3 1799Der „Zweite Koalitionskrieg“ beginnt
1800Die „Wiederzulassung des Templer-Ordens“ in Frankreich
22. 11 1800Die Franzosen verlegen ihr Hauptquartier wieder nach München
28. 11 1800Die Franzosen ziehen weiter nach Hohenlinden
25. 12 1800Neuer Waffenstillstand zwischen Frankreich und Österreich
3. 12 1800In der Schlacht von Hohenlinden vernichtend geschlagen
3. 12 1800Falsche Siegesmeldungen aus Hohenlinden
15. 3 1800Kurfürst Max IV. Joseph nimmt von den Engländern Subsidiengelder
1. 5 1800General Jean-Victor Moreau überschreitet den Rhein
28. 6 1800Kurfürst Max IV. Joseph flieht mit seiner Familie nach Amberg
20. 7 1800Oppositionelle und regimekritische Kreise äußern ihren Unmut
3. 7 1800Dankadresse von der baierischen Nation an Max Joseph IV.
10. 8 1800Weitere Flugschriften werden baiernweit verteilt
15. 8 1800Die Münchner Patrioten wenden sich an General Decaën
18. 8 1800Die Münchner Revolutionäre wenden sich an Marschall Moreau
20. 8 1800Der Plan eines republikanischen Umsturzes ist gescheitert
20. 9 1800Verlängerung des Waffenstillstands
1801Napoleon Bonaparte fördert den Gebietszuwachs Baierns
24. 8 1801Baiern schließt mit Frankreich einen Vorvertrag
27. 3 1802Der Frieden von Amiens
23. 5 1803England erklärt Frankreich den Krieg
2. 12 1804Napoleon Bonaparte krönt sich zum Kaiser
2. 12 1804Napoleon Bonaparte krönt sich selbst zum französischen Kaiser
18. 5 1804Napoleon Bonaparte wird als erblicher Kaiser von Frankreich proklamiert
10. 10 1805Der Kurfürst rechtfertigt den Bündniswechsel
11. 10 1805General Kienmayer befiehlt den Rückzug
12. 10 1805München kann zurückerobert werden
14. 10 1805Die Schlacht bei Elchingen
15. 10 1805Der französisch-baierische Angriff auf Spielberg und Michelsberg
16. 10 1805Der Kampf um Ulm beginnt
20. 10 1805Die Kapitulation von Ulm
24. 10 1805Napoleon Bonaparte zieht triumphal in München ein
25. 10 1805Die Presse berichtet über Napoleons Einzug in München
26. 10 1805Die Grande Armée überschreitet den Inn
29. 10 1805Kurfürst Max IV. Joseph trifft verspätet in München ein
6. 10 1805Französisch-baierische Militäreinheiten überqueren die Donau
8. 10 1805Die Schlacht von Wertingen
9. 10 1805Das siegreiche Gefecht bei Günzburg
5. 11 1805Französische Truppen erobern die „Festung Scharnitz“ und Innsbruck
2. 12 1805Napoleon Bonaparte gewinnt die Dreikaiserschlacht bei Austerlitz
5. 12 1805Kaiserin Joséphine trifft mit großem Gefolge in München ein
11. 4 1805Russland und Großbritannien schließen in Petersburg ein Bündnis
23. 5 1805Großbritannien erklärt Frankreich den Krieg
25. 8 1805Geheimverhandlungen im Bogenhausener Schloss Stepperg
9 1805Kurfürst Max IV. Joseph zögert, das Bündnis mit Frankreich zu ratifizieren
23. 9 1805Napoleon Bonaparte erklärt Österreich den Krieg
24. 9 1805Kronprinz Ludwig I. beschwört seinen Vater
25. 9 1805Die französische Armee überquert den Rhein
26. 9 1805Kaiser Franz zieht sich zurück
27. 9 1805Das französische und das baierische Heer vereinigen sich
28. 9 1805Kurfürst Max IV. Joseph ratifiziert den Geheimvertrag
29. 9 1805Kurfürst Max IV. Joseph antwortet seinem Sohn Ludwig
15. 1 1806Bezüge zu Napoleon und Frankreich werden ausdrücklich vermieden
2. 1 1806Ein Militärspektakel mit erbeuteten Waffen
20. 11 1806Bozen befindet sich in französischer Hand
1809In Tirol kommt es zu Erhebungen gegen die Besatzungsmacht
14. 10 1809Der „Friede von Schönbrunn“ und Tirol
19. 10 1809Die Salzburger Gegenoffensive geht verloren
27. 10 1809Andreas Hofer erhält 18.000 Papiergulden für den Kampf gegen Frankreich
13. 11 1809General Rusca zieht mit 2.000 Mann nach Meran ein
16. 11 1809Am Meraner „Küchelberg“ kommt es zum Kampf
18. 11 1809Eine französische Einheit wird zur Kapitulation gezwungen
27. 11 1809Das Ende der baierischen Herrschaft über Südtirol
5. 11 1809Bewaffnete Südtiroler Bauern greifen Bozen an
6. 11 1809Eine Abordnung der Tiroler „Aufständischen“ wird empfangen
12 1809Tirol wäre besser bei Frankreich
21. 4 1809General Chasteler bricht mit seinen Truppen nach Trient auf
23. 4 1809Der österreichische General von Chasteler kann Trient besetzen
9. 4 1809Erzherzog Johann erklärt Frankreich und seinen Verbündeten den Krieg
9. 4 1809Der Krieg Österreichs gegen Frankreich beginnt
6 1809Tirol wird seinem Schicksal überlassen
18. 8 1809Die baierisch-französischen Truppen haben Tirol geräumt
4. 8 1809Die „französisch-rheinbündischen Truppen“ erleiden schwere Verluste
12. 9 1810Das ausgebeutete Salzburg kommt zum Königreich Baiern
1812Kronprinz Ludwig I. übernimmt offiziell die Planungen für den „Königsplatz“
14. 10 1813Baiern erklärt Frankreich den Krieg
16. 10 1813Die Völkerschlacht bei Leipzig beginnt
3. 10 1813Baiern tritt auf die Seite der Verbündeten Russland, Preußen und Österreich
27. 3 1813Preußen erklärt Frankreich den Krieg
3. 1 1815Österreich, England und Frankreich schließen ein Bündnis gegen Preußen
20. 11 1815Die Grenzen Frankreichs auf den Stand von 1789 festgesetzt
1829Der „Orden der Frauen vom guten Hirten“ wird in Angers gegründet
27. 7 1830In Frankreich kommt es zur Juli-Revolution
1. 11 1831Prinz Carl lehnt die griechische Königskrone ab
1832Die „Post“ wird dem „Ministerium des Königlichen Hauses“ unterstellt
1 1832Die „Cholera“ tritt in Frankreich auf
13. 2 1832Die Großmächte bieten Kronprinz Otto die griechische Krone an
1. 6 1835König Otto von Griechenland ist volljährig geworden
14. 1 1841Im Münchner „Hof- und Nationaltheater“ findet ein „Ringkampf“ statt
1845Friedrich Bürklein wird nach München versetzt
1847Das „Kostümverbot“ wird in Frankreich eingeführt
15. 11 1850Der „Verein zur Ausbildung der Gewerke“ wird gegründet
15. 9 1851Lola Montez tritt in Frankreich auf
1870Französische Kriegsgefangene auf der Kohleninsel
13. 7 1870Der Preußenkanzler Otto von Bismarcks brüskiert Frankreich
28. 1 1871Der Waffenstillstand mit Frankreich tritt in Kraft
13. 2 1871In Frankreich findet die Wahl der „Nationalversammlung“ statt
22. 10 1873In Wien das „Dreikaiserabkommen“ abgeschlossen
9. 9 1886Der „Verband zum internationalen Schutz des Urheberrechts“ tagt in Bern
27. 12 1892In Toulon wird die Französisch-Russische Allianz geschlossen
8. 4 1904Frankreich und Großbritannien vereinigen sich zur „Entente cordiale“
26. 12 1905Der sogenannte „Schlieffen-Plan“ wird in Berlin vorgelegt
15. 3 1905Das „Deutsche Reich“ will Marokkos Wirtschaftsinteressen verteidigen
31. 8 1907Russland tritt der „Entente cordiale“ bei
5. 10 1908Österreich-Ungarn annektiert Bosnien und Herzegowina
1. 7 1911Das Kanonenboot Panther vor Agadir löst die Zweite Marokkokrise aus
13. 3 1912Bulgarien, Serbien, Griechenland, Montenegro gründen den „Balkanbund“
6. 11 1914Frankreich erklärt dem „Osmanischen Reich“ den Krieg
7. 12 1914König Ludwig III. fordert Gebietszuwächse für Bayern
25. 7 1914Die Serben antworten auf das österreichisch-ungarische Ultimatum
31. 7 1914Deutschland fordert von Russland die Einstellung der Mobilmachung
10. 8 1914Die bayerische Armee trifft auf den französischen Feind
11. 8 1914Österreich-Ungarn gibt seine Kriegserklärung gegen Frankreich ab
12. 8 1914Es kommt zu einem ersten Gefecht bei Badonviller
13. 8 1914England und Frankreich erklären Österreich-Ungarn den Krieg
13. 8 1914Die erste [aufgebauschte] positive Nachricht trifft von der Front ein
13. 8 1914Die Franzosen sollen in die Falle gelockt werden
14. 8 1914Der französische Vorstoß beginnt
15. 8 1914Die Russen stoßen mit Soldaten auf ostpreußisches Gebiet vor
15. 8 1914Das ganze „katholische Elsass“ soll an Bayern fallen
19. 8 1914Kronprinz Rupprecht erteilt den Befehl zum Angriff
23. 8 1914„Kronprinz“ Rupprecht wird zunächst als „bedeutender Feldherr“ gefeiert
24. 8 1914Es kommt zum französischen „Sieg von Trouée de Charmes“
25. 8 1914In Frankreich erbeutete Kanonen und anderes Kriegsgerät wird ausgestellt
25. 8 1914Das deutsche Heer setzt ihren Vormarsch fort
3. 8 1914Deutschland erklärt Frankreich und Belgien den Krieg
30. 8 1914Die geplante Umzingelung von Paris wird nicht weiter verfolgt
30. 8 1914Franz Marc begibt sich an die französische Front
4. 8 1914Erklärung zum unberechtigten Einmarsch ins „neutrale“ Belgien
9 1914Die Gründer des „Loos-Vereins Wild West“ müssen an die Front
11. 9 1914Die deutschen Truppen werden zurückgedrängt
13. 9 1914Die Schlacht um Nancy ist beendet
3. 9 1914Die französische Regierung verlegt ihren Sitz nach Bordeaux
4. 9 1914Das Selbstbewusstsein der bayerischen Truppen ist geknickt
5. 9 1914Kaiser Wilhelm II. kommt persönlich aufs Schlachtfeld
5. 9 1914Die Schlacht an der Marne beginnt
6. 9 1914Mit dem Taxi zum Schlachtfeld an der Marne
7. 9 1914Der direkte Angriff auf Nancy beginnt
8. 9 1914Der französische Gegenangriff erfolgt
9. 9 1914Der deutsche Rückzug an der Marne beginnt
16. 2 1915Beginn einer britisch-französischen Großoffensive
10. 4 1915Das „Internationale Olympische Comitee“ verlegt seinen Sitz
26. 4 1915Italien verbündet sich mit Frankreich, Großbritannien und Russland
17. 11 1916Ein französisches Flugzeug wirft sieben Bomben über München ab
24. 2 1916Deutsche Truppen können das „Panzerfort Douaumont“ einnehmen
8 1916Mata Hari arbeitet auch für den französischen Geheimdienst
10. 1 1917Die Entente-Mächte geben ihre Kriegsziele bekannt
3. 1 1917Mata Hari darf mit dem Wissen der Behörden nach Paris einreisen
23. 4 1917„Reichskanzler“ Bethmann Hollweg gegen die „Oberste Heeresleitung“
2. 9 1917Die Deutsche Vaterlandspartei - DVLP wird gegründet
7. 9 1917Der französische Ministerpräsident Alexandre Ribot tritt zurück
1. 12 1918Die französische Besatzungsarmee marschiert in der Pfalz ein
15. 7 1918Die Operation Marneschutz-Reims beginnt
18. 7 1918Gegenoffensive der englisch-französischen Truppen
29. 9 1918Die bulgarische Regierung unterzeichnet einen Waffenstillstand
3. 9 1918Die USA erkennen den Nationalrat der Tschechen und Slowaken an
2. 2 1919Die bayerische Landtagswahl in der Pfalz
5. 9 1920Adolf Hitler hält im Münchner-Kindl-Keller eine Rede vor 3.000 Zuhörern
11. 1 1923Truppen marschieren in das Ruhrgebiet ein
13. 1 1923Mit passivem Widerstand gegen die Besatzer
26. 9 1923Abbruch des passiven Widerstands im Ruhrgebiet
3. 9 1939Großbritannien und Frankreich erklären Deutschland den Krieg
1940„Entbindungsheime“ und „Kinderheime“ des „Lebensborn e.V.“
17. 6 1940Else Eisner-Belli nimmt sich das Leben
1950Das „Französische Konsulat“ bezieht die Räume der Kaulbachstraße 13
1955Das „Französische Konsulat“ zieht in die Widenmayerstraße 51
1956Das „Französische Konsulat“ zieht in die Möhlstraße 10
20. 6 1965Die Beatles beginnen ihre Tournee durch Frankreich, Italien und Spanien
1982Eine hohe Brauereiendichte in Bayern