Frauenkirche

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
24. 11 1271München erhält eine zweite Pfarrei
24. 8 1322Königin Beatrix von Baiern stirbt in München
1329Streit zwischen den „Franziskanern“ und der Pfarrgeistlichkeit
11. 10 1347Kaiser Ludwig der Baier stirbt in der Nähe des Klosters Fürstenfeld
18. 9 1361Herzog Ludwig „der Brandenburger“ stirbt in der Nähe von Zorneding
17. 3 1392Das erste „Gnadenjahr“ außerhalb Roms ist in München
1450Das „Isartor“ erhält sein größtes Ausmaß
9. 2 1468Grundsteinlegung für die „Frauenkirche“
10. 11 1469Ein Haidhauser „Ziegelstadel“ für den Bau der „Frauenkirche“
1470Jörg von Halspach beginnt mit dem Neubau des [Alten] „Rathauses“
10 1477Der Rohbau der „Frauenkirche“ ist fertig gestellt
11. 11 1487Der gepachtete „Ziegelstadel“ wird nicht mehr gebraucht
1488Der Bau der „Frauenkirche“ ist vollendet
27. 12 1489Predigende Franziskaner sind eine geistliche Konkurrenz
1490Die „Salveglocke“ wird im Nordturm der „Frauenkirche“ aufgehängt
1490Ein Hochgrab für Kaiser Ludwig den Baiern in der Frauenkirche
1492Die „Salvatorkirche“ als „Friedhofskirche“ für die „Frauenkirche“
31. 5 1523Papst Hadrian VI. spricht den Bischof Benno von Meißen heilig
1525Die „Frauenkirche“ erhält die „welschen Hauben“
2. 2 1528Zwanzig begnadigte „Wiedertäufer“ müssen Abbitte leisten
1542Die „Agnes auf dem Färbergraben“ erhält einen „Stadtverweis“
21. 5 1598Kardinal Philipp Wilhelm stirbt in Dachau
1604Der heilige Benno wird zum „Stadtpatron Münchens“ erklärt
1606Die Madonnenfigur kommt auf den Hochaltar der „Frauenkirche“
1606Herzog Maximilian I. gestaltet das Hochgrab Kaiser Ludwigs des Baiern um
1607Neugestaltung des „Chorraumes“ der „Frauenkirche“
1612Die „Konkubine“ Barbara Ferchthin muss am Pranger stehen
1619Das Ludwigsmonument befindet sich nahe dem Bennobogen
1620Ein Altargemälde ersetzt die Bronze-Madonna
1622Die Neugestaltung des „Hochaltars“ der „Frauenkirche“ ist abgeschlossen
7. 9 1634Kurfürst Maximilian I. will sein Gelöbnis erfüllen
1640Kurfürst Maximilian I. lässt seinen Sohn Ferdinand Maria in Wachs nachbilden
1644Kurfürst Maximilian I. lässt Maximilian Philipp in Wachs nachbilden
17. 7 1704Ein Gelöbnis zur Abwehr der Zerstörung Münchens
23. 5 1722Ein Te Deum zu Ehren des seligen Nepomuks
1773Der „Frauenfriedhof“ wird aufgelöst
14. 12 1785Die 16-jährige Fanny von Ickstatt stürzt vom Turm der „Frauenkirche“
6. 9 1786Johann Wolfgang von Goethe besteigt den Turm der „Frauenkirche“
1789Die letzte Bererdigung auf dem „Frauenfriedhof“
19. 6 1801Das Topographische Bureau wird gegründet
11 1802Auch das „Franziskaner-Klostergebäude“ verschwindet
10. 4 1814Die Münchner feiern die Einnahme von Paris
5. 11 1821Lothar Anselm Freiherr von Gebsattel ergreift Besitz
17. 10 1854„Dankgottesdienst“ zur Überwindung der „Cholera“ in der „Frauenkirche“
1858Der „Kenotaph“ für Kaiser Ludwig dem Baiern wird versetzt
27. 5 1875Prinz Otto I. entkommt seinen Bewachern
1. 8 1883Die Wasserleitung aus dem Mangfallgebiet wird eingeweiht
1891Der „Kenotaph“ für Kaiser Ludwig dem Baiern wird erneut verlegt
3. 9 1917Michael von Faulhaber besetzt den Münchner Erzbischofsstuhl
8. 11 1918Die Revolution als Mittel zur Beendigung des Krieges
5. 1 1919Vom Nordturm der Frauenkirche flattern anti-bolschewistische Flugblätter
21. 2 1919Viele glauben, dass Erzbischof Faulhaber hinter der Bluttat steht
21. 4 1919Der Generalstreik wird um einen Tag verlängert
21. 5 1919Auguste Pielmaier stürzt sich von der Frauenkirche
4. 11 1921Die sterblichen Überreste werden in die Ludwigskirche gebracht
5. 11 1921Trauerzeremonie für das Königspaar
5. 11 1921Anspruch der Wittelsbacher auf die bayerische Krone
1932Der „Kenotaph“ für Kaiser Ludwig dem Baiern unter dem Südturm
7. 6 1936Ein Vaterunser für das Leben des Führers
22. 11 1944Erste Bomben treffen die „Frauenkirche“
1964Zurechtgerückt: Das „Kaiser-Ludwig-der-Baier-Monument“
30. 6 1972Zwei neue Brunnen vor der Frauenkirche
1980Die „Wasserglocken“ werden durch „Bronzepilze“ ersetzt