Gasteig

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
1157Die „Salzstraße“ wird nach „Munichen“ umgeleitet
1157Die „Salzstraße“ wird nach „Munichen“ umgeleitet
1180Die erste Isarbrücke entsteht
1213Die „Leprosen“ Münchens erhalten eine Stiftung
23. 2 1293Die Ortsbezeichnung „Gasteig“ wird erstmals genannt
6. 5 1315König Ludwig IV. der Baier und der Burgfrieden
1. 5 1316Ludwig der Baier erlässt für die Siechen am Gasteig eine Hausordnung
1361Der „Kotterhof“ gehört zum „Leprosenhaus am Gasteig“
1422Eine „Wasserstube am Gasteigberg“ wird erstmals genannt
24. 10 1460Die Stadtgrenzen werden im „Burgfriedensbrief“ festgelegt
1467Arbeiten an der „Wasserstube“ und am Rohrleitungssystem
31. 10 1561Der Münchner „Burgfrieden“ wird neu festgelegt und erheblich erweitert
1581Der Turm der „Nicolai-Kirche“ am Gasteig wird erneuert
17. 5 1632Die Münchner Stadtväter überreichen Gustav II. Adolf die Stadtschlüssel
1660Die „Nicolai-Kirche“ erhält ihre heutige barocke Form
1678Die „Altöttinger-Kapelle“ am Gasteig wird erbaut
1690Ein „Brothäusl“ der Münchner Bäcker auf dem Gasteigberg
1770Max V. Franz Xaver von Preysing erweitert den Haidhauser Besitz
1773Johann Peyrl wird als „Kotterbauer und Unterthan“ bezeichnet
19. 1 1784Der Stadtrat legt dazu eine Reihenfolge des Bierausschanks vor
31. 3 1784Der Stadtrat ermahnt die Bierbrauer und droht ihnen mit Strafen
1788Die Brüder von Schneeweiß erben das Osterwald-Anwesen
13. 5 1791Die Brauer dürfen in ihren Märzenkellern keine Gäste bewirten
13. 7 1792Verbot des Gästesetzens in den Märzenkellern
11. 7 1798Kein Minutoverschleiß von Bier am Gasteig und am Lilienberg
11. 12 1799Markus Sedlmair wird „Großwirt“ von Haidhausen
5. 8 1799Auer Wirte beschweren sich über Münchner Brauer
1811Der „Militärholzgarten“ wird auf den „Ga­steig“ verlegt.
1819Die „Unheilbaren“ vom Schwabinger „Nicolai-Spital“ kommen zum Gasteig
1820Die „Schauermayr‘sche Kapelle“ wird größer wieder aufgebaut
1827Der „Kreuzlgießergarten“, der spätere „Salzburger Hof“ wird beschrieben
1827Die „Altöttinger-Kapelle“ muss schon wieder renoviert werden
1839Die „Nicolai-Kirche“ am Gasteig wird grundlegend renoviert
8. 12 1854Papst Pius IX. verkündet das dritte „Marianische Dogma“
1860Das „Auer Tor“ wird abgerissen
9 1860 „Menschenunwürdige Zustände“ im „Nicolai-Spital der Unheilbaren“
1861Die „Unheilbaren“ kommen nach Untergiesing
1863Die Gebäude des ehemaligen „Leprosenhauses“ werden abgerissen
1871Die „Alt-Katholiken“ erhalten für elf Jahre die „Nikolaikirche am Gasteig“
1. 7 1875Das Gasteig-Gebiet kommt zu Haidhausen und der Au
22. 10 1876Das neue Verkehrsmittel von den Münchner äußerst positiv angenommen
1908Die „Nicolai-Kirche“ am Gasteig ist in einem desolaten Zustand
2 1912Arbeitslosen-Demonstrationen am Gasteig
1913Die „Altöttinger-Kapelle“ wird geschlossen
1926Die „Altöttinger-Kapelle“ am Gasteig wird umfassend erneuert
1933Die „Altöttinger-Kapelle“ am Gasteig wird geschlossen
14. 4 1944Die „Altöttinger-Kapelle“ wird durch Bomben zerstört
1950Die „Nicolai-Kirche“ am Gasteig wird Außen renoviert
1955Die „Altöttinger-Kapelle“ kann neu eröffnet werden
1960Die „Nicolai-Kirche“ am Gasteig wird im Inneren restauriert