Haidhausen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
22. 12 1315Bischof Konrad III. beauftragt eine „Diözesan-Beschreibung“
1538Zur „Hauptmannschaft Obergiesing“ gehören rechtsisarische Orte
5 1610Der „Gerichtsbezirk ob der Au negst München“ wird geschaffen
20. 5 1648Schutzsuche hinter den mächtigen Befestigungsanlagen
22. 12 1691Mit dem Schutt des „Schäfflerturms“ das „Wöhrl“ aufgefüllt
14. 7 1700Der Hofrat will alle Hurerey- und Gaukelhäuser ausrotten
1785Den Auern, „Lechlern“ und Haidhausern wird das Fischen verboten
31. 10 1814Prostitution rund um die Isarinseln
20. 10 1833Der „Steinmetzmeister“ Anton Ripfel beginnt die „Ottosäule“
30. 10 1849Zustimmung für die Eingemeindung der drei östlichen Vororte
1. 10 1854Au, Giesing und Haidhausen werden nach München eingemeindet
12. 8 1861Der Lohnkutscher Michael Zechmeister eröffnete seine dritte Linie
9 1861Anfrage wegen einer „Konzession für eine Pferdebahn“
1. 7 1862Die Ramersdorfer Lüften und der Kuisl wird von Ramersdorf abgetrennt
1863Michael Zechmeisters schienenunabhängiges Verkehrsmittels ist am Ende
10. 11 1865Ein neuer Streckenverlauf wird festgelegt
2. 1 1869Der „Lohnkutscher“ Michael Zechmeister startet einen neuen Versuch
1. 7 1875Das Gasteig-Gebiet kommt zu Haidhausen und der Au
1878Das Streckennetz des „Stadtomnibuses“ wird ausgeweitet
1886„Buffalo Bill“ hält sich mit seiner „Wildwest-Schau“ in München auf
10. 8 1914Auf dem Johannisplatz zur „Truppenaussegnung“