Hirschau

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
1387Das Jagdrevier des baierischen Herrscherhauses wird erstmals erwähnt
1698Eine neue „Fasanerie“ entsteht auch in der „Hirschau“
7. 11 1724Im „Burgfriedensbrief“ wird der Münchner Burgfrieden neu festgelegt
1785Das „Hirschgehege“ in der „Hirschau“ wird aufgelassen
4. 9 1790Joseph Anton Maffei kommt in München zur Welt
23. 12 1799Der „Englischen Garten“ wird um 300 Tagwerk erweitert
1810Das „Aumeisterjäger-Haus“ wird erbaut
18. 5 1814Errichtung einer Stahlfabrik am Eisbach in der Hirschau
1835Joseph Anton von Maffei investiert in den Schiffs- und Lokomotivenbau
1835Die Vision des Simon von Eichthal zum Eisenbahnbau
31. 8 1836Hugo Alois von Maffei wird geboren
1837Emil Keßler und August Borsig gründen ihre Maschinenbauwerkstätten
23. 7 1837Joseph Anton von Maffei setzt die Visionen von Simon von Eichthal um
8 1837Die „Bayerisch-württembergische Donau-Dampfschiffahrtsgesellschaft“
1838Joseph Anton Ritter von Maffei kauft die „Hofhammerschmiede
1839Joseph Hall wird Direktor im „Eisenwerk Hirschau“
1839Das Wirtshaus „Zum Hasenstall“ entsteht
3 1840Das Gasthaus „Zum Hasenstall“ in der „Hirschau“ wird eröffnet
13. 10 1841Der Münchner erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 59 km/h
7. 10 1841Die „Münchner“ wird zum „Bahnhof auf dem Marsfeld“ gebracht
8 1842„Die Lokomotive Münchner [...] ist, selbst geschenkt, zu theuer“
1843Auftrag über die Lieferung von acht Lokomotiven des Typs „Bavaria“
1843George Jon Ashton kommt an das „Eisenwerk Hirschau“
25. 8 1844Die Eisenbahnlinie von Nürnberg nach Bamberg wird eröffnet
9 1844Der Staat übernimmt die Eisenbahn zwischen München und Augsburg
1845Die „Königliche Bayerische Staatsbahn“ kauft den „Münchner“
1846Der bayerische Staat rettet die „Donau-Dampfschiffahrtsgesellschaft“
1846Das „Eisenwerk Hirschau“ fertigt eine „200-PS-Dampfmaschine“
1848Maffei beschäftigt 500 Mitarbeiter
1850Maffei ist Hauptaktionär der „Eisenwerk-Gesellschaft-Maxhütte“
1851Die „Woll- und Lodenfabrik Frey“ am „Dianabad“ wird gegründet
1851Der bei „Maffei“ gebaute Dampfer „Maximilian“ läuft in Starnberg vom Stapel
1851Die „Bavaria“ ist die leistungsfähigste „Steilrampen-Lokomotive“
1853„Aktiengesellschaft für die Dampfschiffahrt auf Inn und Donau“
1853Die Lokomotive „Die Pfalz“ erreicht bereits 120 km/h
1857Joseph Hall verlässt das „Eisenwerk Hirschau“
1858Die Dampfschifffahrt auf dem Main wird eingestellt
1860Die Münchner nutzen das Wirtshaus „Zum Hasenstall“ als Ausflugslokal
31. 12 1860Im „Eisenwerk Hirschau“ sind 465 Lokomotiven entstanden
3. 9 1860Der eiserne Dachstuhl für die Befreiungshalle
1. 9 1870Joseph Anton Ritter von Maffei stirbt im Alter von 80 Jahren
1. 10 1874Die 1.000. Lokomotive verlässt das „Maffei-Werk“
1885Der Raddampfer „Maximilian“ kommt zum Ammersee
1891Das Ausflugslokal in der „Hirschau“
1894Zwei Kegelbahnen für das Ausflugslokal in der „Hirschau“
1895Das „Maffei-Kraftwerk“ am Eisbach wird erbaut
1900Die „Ringbahn“ um den Münchner Norden wird gebaut
1900Die 2.000. Lokomotive verlässt das „Maffei‘sche Werk“
1901Das „Wasser- und Dampfkraftwerk der Maffei-Eisenwerke“ wird erweitert
1902Die „Schank- und Bierwirtschaft Hirschau“ ist erweitert worden
2. 7 1907Die Maffei-Lokomotive „S 2/6“ erreicht einen Weltrekord
1912Der Mitarbeiterstamm bei „Maffei“ hat sich auf 2.026 Personen erhöht
6. 10 1919Die Hirschau wird parkartig bewirtschaftet
1920Die „Bayerische Staatsbahn“ wird vom Reich übernommen
13. 5 1921Hugo Alois von Maffei stirbt
1931Die Firmen „Krauss“ und „Maffei“ fusionieren
20. 8 1940Der 67 Hektar große „Hirschauer Forst“ kommt zum „Englischen Garten“
19. 11 1943Der Staat erwirbt das circa 30 Hektar große „Maffei-Gelände“
1946Aus dem „Ausflugslokal Hirschau“ wird das „Parkrestaurant Hirschau“
1948Die Wiese vor dem „Parkrestaurant Hirschau“ wird zubetoniert
1948Die Turbine im wieder instandgesetzten „Maffei-Kraftwerk“ geht in Betrieb
9. 1 1948Verhandlungen zur Übernahme des „Maffei-Kraftwerks“ am Eisbach
23. 7 1952Das Maffei-Gelände wird in den Englischen Garten einbezogen
1955Der „Hirschauer Forst“ wird in den „Englischen Garten“ einbezogen
1962Vor dem Restaurant „Hirschau“ entsteht eine „Rollschuhbahn“
1967Eingliederung des restlichen „Maffei-Geländes“ in den „Englischen Garten“
1984In der Gyslingstraße wird ein neuer „Kiosk“ gebaut
1985Das „Tivoli-Kraftwerk“ wird in die „Denkmalschutzliste“ aufgenommen
7 1986Das „Tivoli-Kraftwerk“ wird wieder in Betrieb genommen
1989Das „Tivoli-Kraftwerk“ speist in das öffentliche Stromnetz ein
4 2013Wiggerl Hagn und Steffi Spendler eröffnen die Hirschau