Karl-Valentin-Geburtshaus

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
1. 10 1851Karl Falk erhält die Genehmigung zum Neubau seines „Wohnhauses“
27. 9 1851Karl Falks Bauantrag wird vom Auer Magistrat genehmigt
1855Nie ausgeführte Ausbaupläne für das Anwesen von Karl Falk
29. 10 1864Johann Valentin Fey erwirbt das kostenpflichtige „Münchner Bürgerrecht“,
4. 3 1864Johann Valentin Fey will eine persönliche Tapeciererconzession
16. 9 1864Johann Valentin Fey kann nach München übersiedeln
8. 8 1874Karl Valentins Geburtshaus wird um drei Fensterachsen erweitert
14. 11 1883Johann Valentin Fey kauft das Anwesen in der Entenbachstraße 63
6. 2 1884Das Wohnhaus in der Entenbachstraße 63 wird erneut umgebaut
1898Ludwig Weinberger gründet eine „Wagnerei“
1904Ludwig Weinberger senior karossiert seinen ersten Motorwagen
1906Ein Teil der Entenbachstraße wird in Zeppelinstraße umbenannt
7. 10 1906Das Fey-Anwesen wird an den „Spediteur“ Adolf Weiß verkauft
1910Die Zeppelinstraße 41 geht in das Eigentum von Ludwig Weinberger sen. über
1914Im „Karl-Valentin-Geburtshaus“ wird ein Ausstellungsraum eingerichtet
1915Das „Karl-Valentin-Geburtshaus“ erhält einen Balkon
1919Die Planungen und Entwürfe für den Bugatti Royale Typ 41 beginnen
1926Der erste „Bugatti Royale Typ 41“ wird hergestellt
6 1928Der „Bugatti Royale Typ 41“ erstmals beim „Großen Preis von Deutschland“
1931Ludwig Weinberger jun. tritt in das väterliche Karosserie-Unternehmen ein
1931Den ersten „Bugatti Royale“ kauft der Industrielle Armand Esders
1934Dr. Joseph Fuchs flieht samt seinem „Bugatti Royale“ vor den Nazis
12 1937Der „Bugatti Royale“ auf einem Schrottplatz in der New Yorker Bronx
1943Charles Chayne erwirbt den „Bugatti Royale“ vom Schrottplatz in der Bronx
1946Der „Bugatti Royale“ wird von Charles Chayne restauriert
1953Ludwig Weinberger gibt aus Altersgründen den „Karosseriebau“ auf
1954Eine Gedenktafel am Geburtshaus des großen Komikers
1958Der „Weinberger-Bugatti Royale“ kommt ins „Henry Ford Museum“
18. 4 1984Das „Karl-Valentin-Geburtshaus“ soll abgerissen werden
17. 7 1985Abriss des Karl-Valentin-Geburtshauses abgelehnt
1987Die Landeshauptstadt München kauft das Karl-Valentin-Geburtshaus
1. 10 1987Die Landeshauptstadt München kauft das „Karl-Valentin-Geburtshaus“
1991Ein „Bugatti Royale Typ 41“ für über 10 Millionen US-Dollar versteigert
23. 1 1992Das „Karl-Valentin-Geburtshaus“ soll verkauft werden
1. 10 1992Das „Valentin-Geburtshaus“ soll an Rudolph Moshammer verkauft werden
23. 10 1992Bezirksausschuss lehnt Verkauf des „Karl-Valentin-Geburtshauses“ ab
18. 4 1992Verkaufsinserat für das „Karl-Valentin-Geburtshaus“ in der SZ abgedruckt
2. 4 1992Sanierung des „Karl-Valentin-Geburtshauses“ nicht finanzierbar
1. 2 1993Hinweis auf ein fünf Jahre leerstehendes Anwesen
27. 4 1993Schwierigkeiten mit dem „Karl-Valentin-Geburtshaus“ werden dargelegt
5. 4 1993Die „Münchner Gesellschaft für Stadtsanierung“ legt ihr Gutachten vor
30. 5 1993Kein innerstädtisches Interesse am Erwerb des Valentin-Geburtshauses
30. 6 1993Der Dipl.-Ing. Klaus Schmidt will die Verkaufskonditionen wissen
7. 6 1993Gesuch für eine Abbruchgenehmigung für das Karl-Valentin-Geburtshaus
13. 8 1993Der Heimatpfleger fordert den Erhalt des „Karl-Valentin-Geburtshauses“
1. 12 1994Moshammer mit der Unterbringung der „Freunde der Au“ einverstanden
21. 7 1994Der Stadtrat beschließt den Verkauf des Karl-Valentin-Geburtshauses
30. 9 1994Bürgerversammlung fordert Räume für die Freunde der Vorstadt Au
7. 9 1994Der Vertragsentwurf geht an den Modeschöpfer Rudolph Moshammer
24. 1 1995Rudolph Moshammer verliert seinen Investor
13. 10 1995Zusätzliche Probleme tauchen auf
5. 5 1995„Löwenbräu“ will sich am „Karl-Valentin-Geburtshaus“ beteiligen
10. 9 1995Der Dipl.-Ing. Klaus Schmidt reicht ein Angebot ein
1. 2 1996Rudolph Moshammer zieht sich vom Projekt „Valentin-Geburtshaus“ zurück
5. 7 1996Spitzengespräch beim Oberbürgermeister Christian Ude
1. 9 1996Die Verkaufsverhandlungen sind kurz vorm scheitern
18. 9 1996Klaus Schmidt kauft das „Karl-Valentin-Geburtshaus“ um 888.888,88 DM
17. 1 1997Antrag auf Sanierung des „Karl-Valentin-Geburtshauses“
21. 4 1997Die Fundamentierungsarbeiten am „Karl-Valentin-Geburtshaus“ beginnen
19. 6 1997Baugenehmigung für das Karl-Valentin-Geburtshaus
1. 7 1997Die Bauarbeiten am Karl-Valentin-Geburtshaus beginnen
15. 12 1998Die Bauarbeiten am „Karl-Valentin-Geburtshaus“ sind fertig gestellt
10. 11 1999Eine Auszeichnung für die „Valentin-Stadthäuser“
10. 2 1999Amtliche Abnahme der Baumaßnahme „Karl-Valentin-Geburtshaus“
2. 6 1999Die Gartenanlagen im Valentin-Geburtshaus sind abgeschlossen