Kino

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
1894In Paris wird Thomas Alpha Edisons „Kinetoscope“ vorgestellt
2 1895Die Brüder Lumiére erhalten das Patent für einen „Cinématographe“
3 1895Der „Cinématographe“ der Brüder Lumiére wird dem Publikum vorgestellt
4 1896Die erste Film-Vorführung im „Internationalen Handels-Panoptikum“
11. 7 1896Im Panoptikum werden erstmals lebende Bilder gezeigt
9 1896Kinopremiere auf dem Münchner „Oktoberfest“
1897In verschiedenen Etablissements werden die Filme vorgeführt
1899Schon einer der ersten Filme verursacht einen Skandal
1905Carl Gabriel eröffnet sein erstes „Kinematographentheater“
1906Eine große Gründungswelle an „Kinematographentheatern“
15. 4 1906In der Kaufingerstraße eröffnet Münchens erstes fest installiertes Kino
1907Johann Dienstknecht gründet den „allerersten“ Filmverleih
1908Prinz Leopold ist ein gern gesehener Gast im „Imperial-Thater“
10 1909In zwölf Großgaststätten werden Kinofilme gezeigt
1910Den „Verein bayerischer Kinematographeninteressenten“ gegründet
24. 11 1910Carl Gabriel eröffnet das „Gabriels Tonbildtheater“ in der Lilienstraße
1912Ein Kinogründungs-Boom setzt ein
1913München hat 45 „Lichtspieltheater“
18. 10 1913Eröffnung der „Sendlingertor-Lichtspiele“
26. 4 1913Eröffnung der „Alhambra-Lichtspiele“
5. 8 1914Französische und englische Fremdwörter sind verpönt
1915Das Kino wird durch Prinzregent Ludwig III. Kino „hoffähig“
1918Umbenennung des Gabriels Lichtspieltheaters in Museum-Lichtspiele
28. 2 1919Die Sperrstunde wird auf 22 Uhr festgesetzt
19. 4 1919Blumengeschäfte und Theater dürfen wieder öffnen
1920Carl Gabriel eröffnet die „Rathaus-Lichtspiele“ an der Weinstraße 8
1921„Carl Gabriels Lichtspiele“ in der Dachauer Straße 16
1924Josef Liebl leitet die „Museum-Lichtspiele“
1928Die „Museum-Lichtspiele“ werden umgebaut und erweitert
1930Neuer Leiter der „Museum-Lichtspiele“ ist Erich König
1930Das „Deutsche Theater“ ist Münchens zweitgrößtes Kino
1933Die Museum-Lichtspiele werden von Anton Rösch betrieben
1937Wilhelm Sensberg führt die „Museum-Lichtspiele“
5. 11 1942Überfall auf die „Museum-Lichtspiele“
27. 1 1943Wilhelm Heppert wird durch den Scharfrichter hingerichtet
4 1945Die „Museum-Lichtspiele“ müssen kriegsbedingt schließen
12. 6 1946Die Museum-Lichtspiele können wieder eröffnet werden
3 1955„Rock around the clock“ kommt in die Kinos
1975Die „Museum-Lichtspiele“ werden in drei Kinos aufgeteilt
1975Mit einem „Italo-Western“ werden die „Museum-Lichtspiele“ geschlossen
12 1975Hartmut Hinrichs übernimmt die „Museum-Lichtspiele“
1976In den „Museum-Lichtspielen“ wird ein „Kino 2“ mit 35 Plätzen eingerichtet
4 1976Der Film „Rocky Horror Pictures Show“ zieht die Menschen nur so an
24. 6 1977Die Rocky-Horror-Picture-Show in den Museum-Lichtspielen
1980Ein weiterer Kinosaal für die „Rocky-Horror-Picture-Show“
1981 „Filmtheater-Prämien“ für herausragende Programmgestaltung
1988Die „Museum-Lichtspiele“ kommen in den Genuss der „Filmtheater-Prämie“
1995Ein zusätzlicher Kinoraum wird in den „Museum-Lichtspielen“ eingerichtet
2001Die „Museum-Lichtspiele“ werden ausgezeichnet
2006Die „Museum-Lichtspiele“ beteiligen sich am „Münchner Filmfest“