Kirchenstraße

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
1123Der Freisinger Bischof kommt in den Besitz des „Lenzbauernhofes“
1280Der „Gronimushof“ ist in herzoglichem Besitz
1330Der „Lenzbauernhof“ als Freisinger Domkapitel-Eigentum
1361Der „Kotterhof“ gehört zum „Leprosenhaus am Gasteig“
1446Die Stadt kauft mehrere Lehm-Äcker des Haidhauser „Lenzbauernhofes“
13. 3 1499Die Stadt München kauft den „Lenzbauernhof“ in Haidhausen
1560Die der „Jesuiten“ erhalten ein großes Grundstück in Haidhausen
12. 4 1676Die vier Bauernhöfe von Haidhausen
1684Die Behausung des Haidhauser „Ziegelmeisters“
9. 9 1685Haidhausen erlebt erneut ein aufwändiges Fest
1773Johann Peyrl wird als „Kotterbauer und Unterthan“ bezeichnet
1795Johann Jakob Paul kauft den „Kotterhof“
11. 12 1799Markus Sedlmair wird „Großwirt“ von Haidhausen
1846Der „Lenzbauernhof“ wird zum Übernachtungsbetrieb umgebaut
1856Die „Gemeinstraß nach Loretto“ heißt jetzt offiziell „Bergerstraße“
1856Die Standorte der Bezirks- und Landgerichte
1861Der „Vorstadt-Krämer“ Eugen Allwein erwirbt den „Kotterhof“
1887Forderungen nach protestantischen Schulen und Kirchen
1891Eugen Allwein verkauft den Haidhauser „Kotterhof“
1894Das „Feuer- und Spritzenhaus“ und das „Tröpferlbad“ wird eröffnet
1925Der „Straßenbahn-Betriebshof 2“ an der Seeriederstraße
1950Aus dem Gasthaus „Zum Ellwanger“ wird „Zu den vier goldenen Äpfeln“
1952Die „Haidhauser Klause“ in der Kirchenstraße
10 2002Das „Haidhausen Museum“ kann sein 25-jähriges Jubiläum feiern