Kommunistische Räterepublik

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
10. 4 1919Ernst Toller redet im Hofbräuhaus vor den Betriebsräten
13. 4 1919Die Zweite oder Kommunistische Räterepublik wird ausgerufen
13. 4 1919Das Regierungsprogramm der Kommunistischen Räterepublik
13. 4 1919Johann Dosch wird neuer Polizeipräsident
13. 4 1919Flugblätter verkünden: Es lebe das revolutionäre Internationale Proletariat!
13. 4 1919Der Aktionsausschuss besetzt alle öffentlichen Gebäude
13. 4 1919Landauer, Toller und Klingelhöfer bieten ihre Mitarbeit an
13. 4 1919Der Palmsonntag-Putsch ist gescheitert
13. 4 1919Oskar Maria Graf beschreibt die Kampfhandlungen
14. 4 1919Die Vergeltungsmaßnahmen gegen die bayerische Räterepublik beginnen
14. 4 1919Die Regierung Hoffmann bittet das Reich um militärische Unterstützung
14. 4 1919Die erste Diktatur des Proletariats in Deutschland
15. 4 1919Wir leben von der Hand in den Mund
15. 4 1919Warnung vor Geldhamstern und Lebensmittelwucher
15. 4 1919Ein Revolutionärer Zentralschülerrat wird gegründet
15. 4 1919Giesinger Mieter verweigern die Bezahlung ihrer Miete
15. 4 1919Militärminister Schneppenhorst will die Räteregierung überraschen
15. 4 1919 Truppen der Bamberger Regierung rücken in Dachau ein
15. 4 1919Regierungstruppen rücken aus Richtung Dachau nach München
15. 4 1919Die Rote Armee erringt ihren ersten Sieg
15. 4 1919Ernst Toller wird Heerführer
15. 4 1919Nummer 1 der „Mitteilungen“ erscheint
15. 4 1919500 Weißgardisten versuchen Dachau zu besetzen
16. 4 1919Räteregierung: München droht militärisch keine Gefahr
16. 4 1919Militärhilfe vom Reich für die Regierung Hoffmann
16. 4 1919Die Räteregierung lehnt Gustav Landauers Kulturprogramm ab
16. 4 1919Befehlsentgegennahme an bestimmten Plätzen der Stadt
16. 4 1919Erich Mühsam tritt in den Hungerstreik
16. 4 1919Der einzige Sieg der Räterepublik
16. 4 1919Bewaffnung und militärische Organisation der Arbeiterschaft
17. 4 1919Der Vollzugsrat macht Ernst Toller Vorwürfe
17. 4 1919Ein Aufruf „An die Bauernschaft des baierischen Landes“
17. 4 1919Ferienkurse für Proletarier an der Universität
18. 4 1919Den Einmarsch von Regierungstruppen nach Augsburg genehmigt
18. 4 1919Die Betriebsräte kontrollieren die Leitung der Betriebe
19. 4 1919Schützt Euch vor den Revolutionsschmarotzern
19. 4 1919Ernst Toller berichtet den Betriebsräten im Hofbräuhaus
19. 4 1919Die Regierung Hoffmann genehmigt das Freikorps Oberland
19. 4 1919Dr. Rudolf Schollenbruch wird Armeearzt der Roten Armee
20. 4 1919Regierungstruppen marschieren in Augsburg ein
20. 4 1919Die größte militärische Operation der Nachkriegszeit hat begonnen
20. 4 1919Mit erhobenem Haupte untergehen
21. 4 1919Der Generalstreik wird um einen Tag verlängert
21. 4 1919In Banken dürfen wöchentlich nicht mehr als 600 Mark abgehoben werden
21. 4 1919Ernst Toller zieht sich mit seinen Truppen nach München zurück
21. 4 1919Regierungs-Flugblatt: Kopf hoch, Mut nicht sinken lassen!
22. 4 1919Die Demonstration des Proletariats mit einer großen Truppenschau
22. 4 1919Ernst Toller will mit der Regierung Hoffmann verhandeln
22. 4 1919Die Auswirkungen des Generalstreiks
22. 4 1919Augsburg kapituliert
23. 4 1919Die Vorlesungen des Sommersemesters beginnen nicht vor dem 1. Juli
23. 4 1919Regierungs-Flugblätter fordern zum Durchhalten auf
24. 4 1919Neue Papiergeld-Zwanzigmarkscheine werden gedruckt
24. 4 1919Der Personenverkehr auf den Bayerischen Staatsbahnen wird eingestellt
24. 4 1919Erscheinungsverbot für bürgerliche Zeitungen
24. 4 1919Dr. Rudolf Schollenbruch wird Volksbeauftragter für das Gesundheitswesen
25. 4 1919Milch nur für Kranke mit Attest auf Lebensgefahr
25. 4 1919Macht Euch selbst einen Eindruck über die Lage in München
25. 4 1919Milde ist Schlappheit, Gutmütigkeit ist Unzuverlässigkeit
26. 4 1919Die seit Längerem bestehenden Differenzen brechen auf
26. 4 1919Die Aktivitäten der Thule-Gesellschaft werden aufgedeckt
26. 4 1919Der Einmarsch in München wird organisatorisch vorbereitet
26. 4 1919Die Vorwürfe Ernst Tollers in der Neuen Zeit
26. 4 1919Mit gefälschten Freisfahrtsscheinen nach Eichstätt
26. 4 1919Josef Hofmiller beklagt den Mangel an Information
26. 4 1919Beunruhigend sind die beruhigenden Flugblätter
27. 4 1919Im Hofbräuhaus eskaliert schließlich der Konflikt
27. 4 1919Eugen Leviné beschwert sich über die Zehnerkommission
27. 4 1919Die nur einen Tag andauernde Diktatur der Betriebsräte beginnt
5. 4 1919Kommunistische Massenversammlungen lehnen die geplante Räterepublik ab
14. 5 1919Towia Axelrod wird im Achental verhaftet