Protestanten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
25. 9 1555Die religiös-politischen Verhältnisse im Reich werden regelt
1560Die Missernten haben aufgrund der Klimaveränderung zugenommen
1569Philipp Apian muss als Protestant die „Universität Ingolstadt“ verlassen
1579Ein Dreijähriger auf dem Bischofsstuhl
1580Unterbindung der protestantischen Glaubensausübung
4. 10 1582Umstellung des Kalenders bei den Katholiken
1. 9 1589Sich katholisch erklären oder das Land verlassen
1614Pfalz-Neuburg tritt aus der protestantischen „Union“ aus
12. 9 1619Friedrich V. soll sich von den böhmischen Angelegenheiten fernhalten
24. 4 1621Die protestantische „Union“ löst sich selbst auf
1625König Christian IV. von Dänemark greift in den Krieg ein
10. 5 1641Die Bronzeputti auf dem Säulensockel der „Mariensäule“ werden aufgestellt
31. 10 1731Ausweisung von 20.000 Protestanten aus Salzburg
12. 5 1799Der erste evangelische Gottesdienst in München
10. 11 1800Die „Amberger Verordnung“ beendet Baierns ausschließliche Katholizität
29. 7 1801Einbürgerungsbefehl an den Stadtmagistrat
30. 7 1801Münchens erster Protestant wird eingebürgert
10. 1 1803Das Religionsedikt bringt die Gleichberechtigung
18. 5 1803Mischehen zwischen Katholiken und Protestanten werden erlaubt
11. 12 1806Die Protestanten erhalten die „Salvatorkirche“
5. 7 1806Die erste Protestantische Stadtpfarrei München
31. 12 1820München hat 3.000 evangelische Bewohner
1825Rücklagen für den Bau einer protestantischen Kirche
1826Ein kostengünstigerer Entwurf für die evangelische „Matthäuskirche“
5. 8 1827Grundsteinlegung für die evangelische Matthäuskirche
1828Mit Adrian Dick kommt die erste protestantische Familie nach Giesing
1830In München wohnen 6.000 Protestanten
25. 8 1833Die evangelische Matthäuskirche wird eingeweiht
13. 11 1841Königin Caroline von Bayern stirbt
18. 11 1841Das Portal der „Theatinerkirche“ bleibt geschlossen
19. 11 1841Der „Trauergottesdienst“ für Königin Caroline in der „Theatinerkirche“
14. 2 1842Königin Carolines Herz wird in der „Theatinerkirche“ beigesetzt
26. 10 1854Die „Königinmutter“ Therese stirbt an der „Cholera“
28. 10 1854Bestattung ohne den Ex-König Ludwig I.
31. 10 1854Die Ex-Königin Therese wird in der Theatinerkirche beigesetzt
10. 11 1873Grundsteinlegung für die evangelische „Markuskirche“
28. 10 1877Die evangelische „Markuskirche“ wird eingeweiht
1878Das „katholische Stadtpfarramt“ lehnt die „Leichenverbrennung“ ab
31. 12 188028.530 evangelische Einwohner in München
1882Die protestantische „Schule an der Herrnstraße“
11 1883Die „Bedeutung des Isarquaies für München“
1885Namensgebung für die evangelischen Kirchen
1887Forderungen nach protestantischen Schulen und Kirchen
27. 6 1888Forderung nach Errichtung einer ersten und zweiten Klasse
9 1888Am Mariannenplatz soll die dritte evangelische Kirche entstehen
20. 10 1889Einweihung der protestantischen „Johanneskirche“
29. 6 1893Grundsteinlegung für die evangelische Lukaskirche
189557.478 Protestanten leben in München
1896Dritte und vierte evangelische Klassen in Haidhausen
29. 11 1896Die evangelische „Lukaskirche“ wird eingeweiht
1900Es gibt nur eine einzige evangelische Gemeinde in München
20. 6 1901Der Antrag für ein evangelisches Schulhaus wird genehmigt
6. 6 1901Der Kirchenbauverein fordert ein evangelisches Schulhaus
1902Protestantischen Klassen werden in die „Wörthschule“ verlegt
3. 10 1904Die „Flurschule“ wird eröffnet
5 1911Bischof Faulhaber löst sämtliche Simultankirchen auf
191386.000 Protestanten leben in München
1914Planungen für den Bau einer evangelischen Kirche in Giesing
29. 6 1914Grundsteinlegung für die evangelische Johanneskirche
1. 4 1916Glocken für die „Johanneskirche“
2. 4 1916Die evangelische Johanneskirche wird eingeweiht
20. 11 1918Pacelli begründet seine Ablehnung der Regierung Eisner
30. 9 1918Glocken zur Verwendung als Kriegsmaterial
1920Der „Evangelische Verein für München-Giesing“ wird gegründet
2 1921Evangelischer Sonntagsgottesdienst im Turnsaal der Kolumbusschule
1925Die evangelischen Giesinger gründen die Martin-Luther-Gemeinde
27. 6 1926Der Grundstein für die Giesinger Martin-Luther-Kirche wird gelegt
1927Ein evangelischer „Betsaal“ in der „Volksschule an der Kolumbusstraße“
1927Sie sehen in Adolf Hitler den neuen „Heiland und Erlöser“
1. 1 1927Die evangelische „Martin-Luther-Kirche“ wird eingeweiht
1930Die politischen Unruhen im roten Giesing wachsen
2 1933In der NS-Parteiuniform zum evangelischen Gottesdienst
6 1933Eine Webekampagne für die nordisch-völkischen „Deutschen Christen“
22. 7 1933Reichskanzler Hitler unterstützt die Deutschen Christen
23. 7 1933Der Kirchenvorstand besteht zu 50 Prozent aus NS-Parteigenossen
1934Mit der „Martin-Luther-Kirche“ ist die Gefängnisseelsorge verbunden
22. 1 1938Vertrauliche Verhandlungen über den „Abbruch der Matthäuskirche“
11 1938Ein Bauplatz für den Neubau der evangelischen „Matthäuskirche“
10. 6 1938Trotz Verhandlungen eine Abrissfirma beauftragt
11. 6 1938Landesbischof Meiser interveniert gegen den Abriss der Matthäuskirche
12. 6 1938Erster Abschiedsgottesdienst in der Matthäuskirche
13. 6 1938Zweiter Abschiedsgottesdienst in der Matthäuskirche
14. 6 1938Die Abrissarbeiten an der evangelischen Matthäuskirche beginnen
26. 6 1938Erste Planungen für eine neue Matthäuskirche
27. 6 1938Das Dach der der evangelischen Matthäuskirche ist abgedeckt
28. 6 1938Die Vorhalle der evangelischen Matthäuskirche wird gesprengt
9. 6 1938Die evangelische Matthäuskirche soll umgehend abgerissen werden
3. 7 1938Der Turm der evangelischen Matthäuskirche wird gesprengt
6. 7 1938Die evangelische Matthäuskirche ist abgerissen
1 1939Elisabeth Braun muss den zusätzlichen Vornamen „Sara“ annehmen
1. 10 1939Für die Ernte auf den polnischen Schlachtfeldern wird Gott gedankt
3. 10 1939Glockengeläut nach dem Einmarsch in Warschau
21. 4 1939Nutzung des „Weiße Saales“ in der ehemaligen „Augustinerkirche“
2. 9 1939Die evangelische Kirche steht hinter Hitlers Krieg mit Polen
7. 9 1943Die Obergiesinger Martin-Luther-Kirche wird von Bomben zerstört
23. 3 1947Die evangelische „Matthäus-Notkirche“ wird eingeweiht
1955Einweihung der neuen evangelischen „Matthäuskirche“
8 1986Papst Johannes Paul II. bekräftigt die Existenz des Satans
2000Die evangelische „Lukaskirche“ muss dringend saniert werden
12. 11 2002Der Leichnam der evangelischen Königin Therese wird umgebettet
2011Nur noch 60 Prozent Christen in Deutschland