Regensburg

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
1143Heinrich XI. „Jasomirgott“ wird Herzog von Baiern
2 1172Herzog Heinrich „der Löwe“ bricht ins „Heilige Land“ auf
28. 6 1180Über Heinrich XII. dem Löwen wird die Oberacht verhängt
13. 7 1180Kaiser Barbarossa widerruft die Belehnung des Herzogtums Baiern
1229Ein „Abraham von München“ in einer Regensburger Urkunde
1353Von der Zucht der Seidenraupe und der Verarbeitung der Seide
1383Das Regensburger Fernhandelshaus Runtinger kauft Seide
6. 8 1486Herzog Albrecht IV. nimmt in Regensburg in Besitz
12 1487Herzog Albrecht IV. erlässt eine „Brauordnung“ für Regensburg
1492Herzog Albrecht IV. muss Regensburg zurück geben
1532Die „peinliche Halsgerichtsordnung” setzt auf „Zauberei“ den „Feuertod“
5. 4 1541Der „Nürnberger Religionsfrieden“ vom 23. Juli 1532 wird erneuert
27. 10 1575Rudolf II. wird in Regensburg zum römisch-deutschen König gewählt
12. 10 1576Kaiser Maximilian II. stirbt überraschend auf dem „Reichstag“ in Regensburg
9. 9 1576Herzog Philipp Wilhelm kommt in München zur Welt
1579Ein Dreijähriger auf dem Bischofsstuhl
1594Der „Reichstag“ tagt nur noch im „Regensburger Rathaus“
18. 12 1596Fürstbischof Philipp Wilhelm wird Kardinal
21. 5 1598Kardinal Philipp Wilhelm stirbt in Dachau
4 1608Auf dem „Regensburger Reichstag“ kommt es zum Eklat
8. 12 1621Maximilian Heinrich, der spätere Kurfürst von Köln, wird geboren
7. 1 1623Der Regensburger Fürstentag beginnt
5. 12 1623Albrecht Sigismund, der spätere Bischof von Freising kommt zur Welt
3. 7 1630Ein für den Kaiser wenig erfolgreicher Regensburger Kurfürstentag
4. 4 1632Kurfürst Maximilian I. verlässt München in Richtung Regensburg
22. 12 1636Ferdinand III. wird römisch-deutscher König
15. 9 1636Ferdinand III. wird zum deutsch-römischen König gewählt
20. 1 1663Beginn des Immerwährenden Reichstags in Regensburg
13. 2 1664Die Grafen von Taxis übernehmen das bairische Postwesen
1. 6 1668Albrecht Sigismund wird Bischof von Regensburg
1678Kurfürst Ferdinand Maria von Baiern verlangt Zusagen für seinen Sohn
1682Der elfjährige Joseph Clemens soll zum „Koadjutor“ gewählt werden
10. 3 1683Das Regensburger „Domkapitel“ wählt den 12-jährigen Joseph Clemens
4. 11 1685Bischof Albrecht Sigismund stirbt in Freising
1686In Nürnberg und in Regensburg werden „Kaffeeschenken“ eröffnet
19. 7 1688Joseph Clemens wird Kölner Erzbischof und Kurfürst
4. 5 1694Joseph Clemens erhält das Amt des „Fürstbischofs von Lüttich“
17. 2 1695Joseph Clemens zum zweiten Mal zum Regensburger Bischof gewählt
8. 4 1703Baierische Truppen besetzen die „Reichsstadt
29. 11 1705Sorgen um „das rebellische Volk“ in Baiern
26. 3 1716Kurfürst Joseph Clemens wird Bischof von Hildesheim
7. 2 1717Der Regensburger Bischof Clemens August trifft in Rom ein
27. 3 1719Bischof Clemens August wird Bischof von Paderborn
7 1719Johann Theodor muss als 16-jähriger das Bistum Regensburg übernehmen
1. 12 1721Clemens August soll Nachfolger auf dem Kölner Bischofsstuhl werden
1727Herzog Johann Theodor wird zum Bischof von Freising gewählt
23. 1 1744Fürstbidchof Johann Theodor wird zum Bischof von Lüttich gewählt
27. 1 1763Fürstbischof Johann Theodor stirbt in Lüttich
1784Johann Perzl spottet über den Baierwein
2. 10 1801Der Reichstag beschließt das Entschädigungsverfahren
24. 8 1802Die „Reichsdeputation“ tritt in Regensburg erstmals zusammen
1. 8 1806Die Rheinbundstaaten erklären ihren Austritt
2 1808Der Familie Thurn und Taxis das „Erbpostgeneralat“ für Baiern entzogen
1. 3 1808Die Thurn und Taxis lesen heimlich die ihnen anvertrauten Briefe
8. 10 1810Die Prinzessin auf der Steinernen Brücke
9. 10 1810Die Hochzeitsgesellschaft übernachtet in der Landshuter Residenz
28. 2 1810Im „Pariser Abkommen“ wird Tirol aufgeteilt
22. 5 1810Regensburg wird an Baiern übergeben
9. 5 1810Regensburg wird französisch
8 1810Das Königreich Baiern verliert „Südtirol“
8 1810Die neue Grenzziehung in Tirol ist abgeschlossen
10 1836Regensburg als Zentrum der bayerischen Seidenzucht
10 1837Die „Bayerisch-württembergische Donau-Dampfschiffahrtsgesellschaft“
8 1837Die „Bayerisch-württembergische Donau-Dampfschiffahrtsgesellschaft“
1839Maulbeerpflanzungen in den Oberen Isaranlagen
1 1847Eine Schmähschrift am Regensburger „Knorrkeller“
1859Bis zu 17.000 Arbeiterinnen und Arbeiter bauen an der „Ostbahn“
1863Joseph Anton von Maffei wird „lebenslänglicher Reichsrat
14. 11 1889Karl Gareis wird in Regensburg geboren
20. 4 1893Johann Reichhart kommt in Tiefenthal im Landkreis Regensburg zur Welt
10. 11 1918In Regensburg wird ein Bauernrat gebildet
11. 11 1918Gründung von weiteren Arbeiter-, Soldaten- und Bauernräten
12. 11 1918Auflösung des Zentrums und Gründung der Bayerischen Volkspartei
9. 11 1918Gründung eines Arbeiter- und Soldatenrats in Burglengenfeld
6. 12 1918Die antisemitischen Tendenzen des Bayerischen Kuriers
1. 8 1918Straubinger Frauen wollen keinen Königsbesuch
11. 4 1919Regensburg und Straubing stellen den Telefonverkehr mit München ein
11. 4 1919In Regensburg wird die Räteregierung wieder aufgelöst
7. 4 1919Die Räterepublik Baiern wird es lediglich ganze sechs Tage geben
7. 4 1919Regensburg schließt sich der Münchner Räterregierung an
3. 10 1988„Ministerpräsident“ Franz Josef Strauß stirbt in Regensburg
5. 8 2014Erzengel Michael mitsamt dem Satan wieder zurück
716Herzog Theodo teilt das Herzogtum Baiern unter seinen vier Söhnen auf
753Der Weinanbau in Freising ist urkundlich belegt