Schadenszauber

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
1250Thomas von Aquin beschäftigt sich mit dem „Teufelspakt“
1420Der nächste Schritt zur Kriminalisierung der „Magie“
1544Baiern kennt nur die „Strafbarkeit des Schadenszaubers“
1563Der „Teufelspakt“ gilt als Wesensmerkmal des „Hexerei-Delikts“
1567Die „Württembergische Landesordnung“ und das neue „Hexerei-Delikt“
1572Der „Teufelspakt“ zieht die „Todesstrafe“ nach sich
1582Im „Kurpfälzischen Landrecht“ steht für den „Teufelspakt“ die „Todesstrafe“
1588Im „Badischen Landrecht“ gilt für den „Teufelspakt“ die „Todesstrafe“
6. 4 1590Die Hexen-Gutachten des „Hofrats“ und der „Universität Ingolstadt“
10. 5 1590Bei einem Gewitter stürzt der Turm der neuen „Michaels­kirche“ ein
2. 7 1590Der von Herzog Wilhelm V. ausgehende Hexenprozess ist zu Ende
5 1600Paulus, Michael und Gumpprecht bestätigen, selbst „Hexer“ zu sein
26. 5 1608„Schadenszauber und Hexerei“ auch in Donauwörth
1. 3 1627Ursula Bonschab wird der „Hexerei“ beschuldigt
1641Ermittlungen wegen des Auftauchens von „Werwölfen“
1750Der Maria Pauer wird der Prozess wegen „Schadenszauber“ gemacht
4. 4 1775Die als „Hexe“ verurteilte Anna Maria Schweglin soll hingerichtet werden
1781Anna Maria Schweglin stirbt im Gefängnis
420Der „Kirchenlehrer“ Aurelius Augustinus beschäftigt sich mit den „Hexen“