Soldatenrat

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
29. 10 1918Eine Militärpatrouille erschießt neun Matrosen
10. 11 1918Bauernführer Ludwig Gandorfer verunglückt tödlich
10. 11 1918Im Großherzogtum Baden entsteht eine Volksregierung
10. 11 1918General Wilhelm Groener gibt eine Loyalitätserklärung ab
10. 11 1918Großveranstaltung der Beamten im Bavariakeller
10. 11 1918In Regensburg wird ein Bauernrat gebildet
10. 11 1918König Friedrich August III. von Sachsen für abgesetzt erklärt
10. 11 1918Keinerlei Verfügungen haben mehr Rechtskraft
11. 11 1918Gründung von weiteren Arbeiter-, Soldaten- und Bauernräten
11. 11 1918Die Regierung des Fürstentums Reuß jüngere Linie tritt zurück
11. 11 1918Die Oberste Heeresleitung soll die Disziplin aufrecht erhalten
12. 11 1918Ein zitternder Herzog von Braunschweig und Lüneburg
12. 11 1918Fürst Leopold IV. zur Lippe dankt ab
12. 11 1918Georg Heim und die Bauernbündler
13. 11 1918Fürst Friedrich von Waldeck-Pyrmont wird für abgesetzt erklärt
13. 11 1918Verfahrensweise für alle Veröffentlichungen
13. 11 1918Eine organisatorische Anordung für die Soldatenräte
14. 11 1918Das neue Hauptquartier der OHL in Kassel
15. 11 1918Der Ministerrat lehnt die Überwachung der Minister durch Räte ab
15. 11 1918​Räte als Grundlage der neuen Demokratie
16. 11 1918Eine Kommission für eine Soldatenräte-Verordnung
18. 11 1918Richtlinien für die Räte werden erarbeitet
18. 11 1918Verhandlungen für eine Vorläufige Verordnung für Soldatenräte
18. 11 1918Ebert wird über die geplante Gegenrevolution informiert
19. 11 1918Vorauseilende Vorschriften für die Räte
19. 11 1918Der Revolutionäre Arbeiterrat fordert Rechte
20. 11 1918Kurt Eisners Vorschlag für die Räte-Richtlinie
21. 11 1918Keine Vollzugsgewalt für die Räte
21. 11 1918Eduard Schmid fordert Reformen im Rathaus
22. 11 1918Die Vorläufige Verordnung für die Soldatenräte unterzeichnet
25. 11 1918Die Beschlüsse der Ministerpräsidenten-Konferenz
25. 11 1918Eisner Die Revolution ist keine Demokratie
26. 11 1918Die Vorläufige Verordnung für die Soldatenräte akzeptiert
26. 11 1918Die Einstellung der Kriegsproduktion verzögern
27. 11 1918Eisner: „Die Soldatenräte werden allmählich verschwinden“
28. 11 1918Das Bürgertum wird von der politischen Mitbestimmung ausgeschlossen
28. 11 1918Die Vorherrschaft Preußens brechen
28. 11 1918Ministerpräsident Eisner will das alte System abschaffen
30. 11 1918Kurt Eisner distanziert sich vom Bolschewismus
30. 11 1918Ministerpräsident Kurt Eisner: Gegen Zentralismus, für Föderalismus
4. 11 1918Die aufständischen Matrosen bewaffnen sich und wählen Soldatenräte
4. 11 1918Bewaffnete Matrosen befreien ihre Kameraden
7. 11 1918Die Arbeiter- und Soldatenräte wählen Kurt Eisner zu ihrem Vorsitzenden
7. 11 1918Die Revolutionäre fordern die Soldaten zum Mitmachen auf
7. 11 1918Die Dynastie Wittelsbach ist abgesetzt - die bayerische Republik gegründet
7. 11 1918Das erste gedruckte Dokument der Revolution erscheint
7. 11 1918Eine erste Initiative zur Bildung von Räten
7. 11 1918Im Auftrag des Soldatenrats
7. 11 1918Die Räte sollen den Ablauf des Umsturzes organisieren
8. 11 1918Das Kabinett des Großherzogtums Mecklenburg-Schwerin entlassen
8. 11 1918Augsburg wählt einen Arbeiter- und Soldatenrat
8. 11 1918In Nürnberg werden Arbeiter- und Soldatenräte gegründet
8. 11 1918Die MSPD setzt in Regensburg einen Arbeiterrat ein
8. 11 1918Thronverzicht des Herzogs Ernst-August von Braunschweig
8. 11 1918Die Proklamtion des Freistaats Bayern in den MNN
8. 11 1918Ein Aufruf an die ländliche Bevölkerung Bayerns
8. 11 1918Ein Kasernenrat ist zu bilden
9. 11 1918Großherzog Ernst-Ludwig von Hessen wird abgesetzt
9. 11 1918Gründung eines Arbeiter- und Soldatenrats in Burglengenfeld
9. 11 1918Großherzog Wilhelm Ernst von Sachsen-Weimar-Eisenach dankt ab
9. 11 1918In Dessau wird ein Arbeiter und Soldatenrat gebildet
9. 11 1918Innenminister Auer gegen Einmischungsversuche der Räte
9. 11 1918Eine 140 Mann starke Militärpolizei gebildet
1. 12 1918Prof. Foerster fürchtet die bayerische Entwicklung
10. 12 1918Die Räte bilden eine Kommission zur Überprüfung der Richtlinie
12. 12 1918Räte als Schule der Demokratie
13. 12 1918Der provisorische Nationalrat hält seine zweite Sitzung ab
13. 12 1918Die Arbeiter- und Soldatenräte als Störfaktor bezeichnet
16. 12 1918In Berlin beginnt der Kongress der Arbeiter- und Soldaten-Räte
17. 12 1918Neue Bestimmungen für die Arbeiterräte
17. 12 1918Die Volksmarinedivision alarmiert den Räte-Kongress
17. 12 1918Die Räte als Grundlage des Parlaments
18. 12 1918Der Räte-Kongress beschließt die Hamburger Punkte
18. 12 1918Die Oberste Heeresleitung droht dem Rat der Volksbauftragten
19. 12 1918Abschaffung des Rätesystems und ein Termin für die Wahl
19. 12 1918Der Zentralrat ohne Beteiligung der USPD
19. 12 1918Der Kongress der Räte Deutschlands wählt den Zentralrat
19. 12 1918Hindenburgs offener Ungehorsam
2. 12 1918Auer drängt auf die Festsetzung eines Wahltermins
2. 12 1918Eisner zur Wahl der Nationalversammlung vor den Soldatenräten
20. 12 1918Die Hamburger Punkte werden abgeschwächt
5. 12 1918Termin für die Landtagswahl auf 12. Januar 1919 festgelegt
6. 12 1918Matrosen und Soldaten für die Wahl zur Nationalversammlung
7. 12 1918Räte: Der Abschaum der Bevölkerung
8. 12 1918Ultimative Forderungen von Hindenburg
9. 12 1918Gustav Landauers positive Bilanz zu den Räteorganisationen
11. 1 1919Eine Neunerkommission zur Sozialisierung wird gebildet
13. 1 1919Beschlüsse zur Sozialisierung des Kohlebergbaus bekräftigt
19. 1 1919Ausführungsbestimmungen zu den Hamburger Punkten erlassen
21. 1 1919Die USPD erreicht die Ausschreibung von Wahlen in Bremen
21. 1 1919Diskussion zur wirksamen Weiterführung des Rätesystems
11. 2 1919Die Mitglieder des Generalsoldatenrats werden verhaftet
14. 2 1919Die sofortige Wiedereinsetzung des Generalsoldatenrates gefordert
17. 2 1919Auch in Mitteldeutschland wird gestreikt
21. 2 1919Der Generalstreik in und um Münster wird beendet
22. 2 1919Gespräche zur Überwindung der Spaltung der Linken
10. 3 1919Bedauerliche Übergriffe der Räte
11. 3 1919Hinweise für die Räte
18. 3 1919Die neue bayerische Regierung wird bekannt gegeben
19. 3 1919Die neu ernannten Minister kommen zu ihrer ersten Sitzung zusammen
3. 3 1919Generalstreik in Groß-Berlin beschlossen
3. 3 1919Den Generalstreik zum bewaffneten Aufstand ausgeweitet
30. 3 1919Essen: Unbefristeten Generalstreik beschlossen
8. 3 1919Antrag auf sofortige Einberufung des Landtags
12. 4 1919Die Räteregierung in Fürth wird abgesetzt
13. 4 1919Das Regierungsprogramm der Kommunistischen Räterepublik
18. 4 1919Die Betriebsräte kontrollieren die Leitung der Betriebe
27. 4 1919Die nur einen Tag andauernde Diktatur der Betriebsräte beginnt
27. 4 1919Die Betriebs- und Kasernenräte stürzen die kommunistische Räterepublik
28. 4 1919Späherberichte zeigen eine deutlich sinkende Stimmung
3. 4 1919Die Forderungen der revolutionären Soldaten
30. 4 1919Versammlung der Betriebs- und Soldatenräte im Hofbräuhaus
6. 4 1919Die Fürther wollen eine Räteregieung und eine Rote Armee
7. 4 1919Der Revolutionäre Zentralrat proklamiert die Räterepublik
8. 4 1919Die Münchner Kasernenräte stehen hinter der Räterepublik
8. 4 1919Ein reines Rätesystem wird vom Reichsrätekongress abgelehnt
4. 5 1919Josef Sontheimer wird im Franziskaner-Keller hinterrücks ermordet
16. 3 1920Gustav Ritter von Kahr wird bayerischer Ministerpräsident