Theater

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
1781Kurfürst Carl Theodor lässt „vaterländische“ Stücke verbieten
1782Beliebtes Freizeitvergnügen aller bürgerlichen Stände
1807Das „Theater der breiten Masse“ wird heftig kritisiert
1807Das „Sommertheater vor dem neuen Maxthor“
1808Angehörige der Familie Schweiger leiten vier „Münchner Vorstadttheater“
7 1808Die Münchner lieben Theater und Unterhaltung
1814Franz Maria Schweiger stirbt
1843Grenzen zwischen künstlerischem und mehr unterhaltendem Theater
28. 2 1847Im Karlsruher „Hoftheater“ bricht ein Feuer aus
1. 5 1850J. Schweiger erhält eine Konzession für ein „Theater in der Vorstadt Au“
1. 5 1850Das „Schweiger Volkstheater“ in der Au erhält Gasbeleuchtung
1. 5 1850Die „Schweiger Volkstheater“ dürfen nur noch „Lokalpossen“ aufführen
1853Pepita de Olivia löst einen wahren „Pepita-Rummel“ aus
1856Die „Schweiger-Theater“ als lästige Konkurrenz des „Hoftheaters“
1857Max Schweiger engagiert „Fräulein Dellson“ als „Pepita“
1862Richard Wagner will ein eigenes Theater
26. 11 1864En großes steinernes Theater für Wagners Werke
4. 5 1864„Ich will Sie für vergangenes Leid entschädigen“
21. 9 1869Das Dresdner „Hoftheater“ wird ein Raub der Flammen
1871Sempers Opernpläne werden für das neue „Dresdner Hoftheater“ verwendet
8. 12 1871Ein Großfeuer zerstört das Wiener „Ringtheater“
28. 3 1871Das Grazer „Landstädtische Theater“ brennt ab
12. 6 1872Die „Gewerbeordnung“ gilt über ein „Reichsgesetz“ auch für Bayern
1 1874Emil Weinberger gründet das „Volkstheater in der Leopoldstadt“
13. 3 1874„Arbeiter-Massenfest zur Feier der Pariser Commune“
22. 3 1874Das Augsburger „Stadttheater“ wird vom Feuer zerstört
25. 11 1875Das „Theater“ in Barmen wird ein Raub der Flammen
1885Seit 1800 über 500 Theaterbrände
1893Die amerikanische Tänzerin Loïe Fuller tritt erstmals in München auf
1896Ludwig Schlecht beantragt die „Singspielhallen-Konzession“
1897In verschiedenen Etablissements werden die Filme vorgeführt
1898Die Feuerwehr und die „Vergnügungsetablissements“
1905Die Zensur in allen Bereichen des Theaterwesens
28. 2 1919Die „Sperrstunde“ wird auf 22 Uhr festgesetzt
19. 4 1919Blumengeschäfte und Theater dürfen wieder öffnen