USPD

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
7. 12 1916Die USPD-Diskussionsabende im Goldenen Anker
18. 1 1917Organisatorische Trennung der SPD beschlossen
22. 10 1917„Reichskanzler“ Georg Michaelis wird das Vertrauen entzogen
25. 11 1917Der schnellste und sicherste Weg zum Frieden
13. 12 1917Gespräche in Berlin über den Massenstreik
18. 12 1917Kann Kurt Eisner die USPD überzeugen?
6. 4 1917Gründung der Unabhängigen Sozialdemokratischen Partei in Gotha
1. 5 1917Der USPD-Mitgliedsausweis von Kurt Eisner
16. 5 1917Die Münchner USPD wird gegründet
31. 7 1917400 Matrosen für einen Frieden ohne Annexionen
1. 1 1918Die 600 Mitglieder der Münchner USPD
10. 1 1918USPD-Kritik an den Annexionsplänen
10. 1 1918Das USPD-Flugblatt „Männer und Frauen des werktätigen Volkes!“
19. 1 1918Kurt Eisner und der Massenstreik
21. 1 1918150 Teilnehmer am USPD-Diskussions-Stammtisch
21. 1 1918Sitzung des Münchner USPD-Vorstands
22. 1 1918Erhard Auer warnt vor den unorganisierten Arbeiterinnen
27. 1 1918USPD-Versammlung zu den Friedensverhandlungen in Brest-Litowsk
27. 1 1918Kurt Eisner soll auf der Krupp-Betriebsversammlung sprechen
27. 1 1918Albert Winter beantragt eine öffentliche Veranstaltung der USPD
27. 1 1918Die Berliner revolutionären Vertrauensleute beschließen den Generalstreik
28. 1 1918Hunderttausend Arbeiter treten in Berlin in den Streik
28. 1 1918Kurt Eisner kann vor den Krupp-Arbeitern sprechen
28. 1 1918Gemeinsamer Streikaufruf der MSPD und der USPD in Nürnberg
30. 1 1918Streik-Aktivitäten der USPD verurteilt
30. 1 1918Kriegsminister Hellingrath verbietet die geplante USPD-Veranstaltung
30. 1 1918Den Streikenden wird mit Bestrafung gedroht
31. 1 1918Die Betriebsversammlung der Bayerischen Flugzeugwerke
31. 1 1918Kurt Eisner gewinnt auch die Arbeiter der Flugzeugwerke
31. 1 1918Kurt Eisner wird verhaftet
9. 1 1918Kurt Eisner fährt nach Berlin. Er will den Massenstreik!
12. 10 1918USPD-Kritik an der Regierung mit MSPD-Beteiligung
12. 10 1918Im Zustande einer latenten Revolution
22. 10 1918Albert Winter sen. wird aus der Untersuchungshaft entlassen
23. 10 1918Die USPD fordert die neue Staatsform der Republik
24. 10 1918Schwere Vorwürfe Kurt Eisners gegen die MSPD
5. 10 1918Das vorläufige Mindestprogramm der USPD-Parteiführung
9. 10 1918Eine revolutionäre USPD-Versammlung
1. 11 1918Prinzessin Wiltrud von Bayerns Angst vor der USPD
10. 11 1918Der Rat der Volksbeauftragten als provisorische Regierung
10. 11 1918Schadet die MSPD der Revolution ?
11. 11 1918Gründung des Spartakusbundes in Berlin
14. 11 1918Die Staatssekretäre werden im Amt bestätigt
18. 11 1918Der linke Flügel der USPD will die Sozialisierung der Betriebe
18. 11 1918Hedwig Kämpfer fordert frauenrechtliche Schulungen
19. 11 1918Eine Frauenversammlung im Wagnersaal
25. 11 1918Kurt Eisner wegen seiner Kriegsschuld-Veröffentlichungen angegriffen
26. 11 1918Richtlinien für die Tätigkeit der Arbeiter- und Bauernräte
27. 11 1918Kurt Eisners Vorschläge für ein provisorisches Reichspräsidium
3. 11 1918Erste Friedensdemonstration der USPD seit den Januarstreiks
3. 11 1918Prinzessin Wiltrud: „Vielleicht sind wir auch in einiger Zeit abgesetzt“
4. 11 1918Versammlung der Vertrauensleute der SPD und der Gewerkschaften
4. 11 1918Die USPD will die Herbeiführung des sofortigen Friedens
5. 11 1918Die USPD will im Hackerkeller eine Wahlversammlung abhalten
6. 11 1918USPD und MSPD rufen gemeinsam zu einer Massenversammlung auf
6. 11 1918Kriegsminister Hellingrath und Erhard Auer beruhigen die Minister
6. 11 1918Radikale und unbelehrbare Angestellte
6. 11 1918Informationen, dass die USPD einen großen Schlag plant
7. 11 1918Das Teilnahmeverbot der Soldaten wird zurückgenommen
7. 11 1918Die Waffenstillstandsverhandlungen haben begonnen
7. 11 1918Es lebe die Revolution !
7. 11 1918Gemeinsame Forderungen von SPD und USPD formuliert
7. 11 1918Die Revolutionäre richten im Mathäserbräu ihr Standquartier ein
7. 11 1918Wenn Versammlungsverbot - dann Revolution
7. 11 1918Hände rein halten von Geld und von Blut
7. 11 1918Eine erste Initiative zur Bildung von Räten
8. 11 1918Der Provisorische Nationalrat des Volksstaats Bayern konstituiert sich
8. 11 1918Eine Provisorische Bayerische Regierung wird gebildet
8. 11 1918Kurt Eisner kürzt als erstes sein hohes Gehalt
8. 11 1918In Nürnberg werden Arbeiter- und Soldatenräte gegründet
9. 11 1918Gründung eines Arbeiter- und Soldatenrats in Burglengenfeld
9. 11 1918Eine sozialistische Regierung in Stuttgart
9. 11 1918Philipp Scheidemann ruft die Deutsche Republik aus
12. 12 1918Die USPD hält ihre ersten zwei Wahlkampf-Versammlungen ab
16. 12 1918In Berlin beginnt der Kongress der Arbeiter- und Soldaten-Räte
18. 12 1918Termin für die Wahlen zur Nationalversammlung festgesetzt
19. 12 1918Abschaffung des Rätesystems und ein Termin für die Wahl
19. 12 1918Der Zentralrat ohne Beteiligung der USPD
23. 12 1918Verhandlungen ohne die USPD-Volksbeauftragten
24. 12 1918Die Garde-Soldaten werden von der Bevölkerung abgedrängt
24. 12 1918Ein gesichtswahrendes Verhandlungsergebnis
27. 12 1918Neuanfang auf föderaler Grundlage
27. 12 1918Gustav Noske wird zur Krisensitzung geladen
28. 12 1918Die USPD-Volksbeauftragten werden ausgebremst
28. 12 1918Die USPD-Volksbeauftragten werden ausgebremst
29. 12 1918Die USPD-Volksbeauftragten treten zurück
30. 12 1918Gefährdung der Revolution durch die Politik der Mehrheitssozialisten
4. 12 1918Eine Kommission erstellt ein Sozialisierungskonzept
5. 12 1918Der Wahlkampf in Bayern und im Reich beginnt
7. 12 1918Die USPD solidarisiert sich mit Spatakus
1. 2 1918Die MSPD-Führung gewinnt wieder Einfluss auf die Streikenden
2. 2 1918Die Beendigung der Streikmaßnahmen wird beschlossen
2. 2 1918Die Verhaftung der USPD-Streikführer erfolgte wegen Landesverrat
22. 2 1918Das Kriegsministerium kategorisiert die Streikleitungen
3. 2 1918Die letzte Streik-Versammlung auf der Theresienwiese
4. 2 1918Betrübte Stimmung beim USPD-Stammtisch
5. 2 1918Nach den Januarstreiks sinkt die USPD-Mitgliederzahl
14. 3 1918Kurt Eisner analysiert den Januarstreik
22. 3 1918Der Reichstag stimmt der Kriegskreditvorlage zu
23. 3 1918Im Reichstag wird der Friedensvertrag von Brest-Litowsk ratifiziert
25. 3 1918Immer weniger Beteiligung am USPD-Stammtisch
25. 3 1918Der Kriegsminister und der Umgang mit den Sozis
26. 3 1918Hugo Haase sucht Kurt Eisner im Gefängnis auf
27. 3 1918Der USPD-Reichstagsabgeordnete Hugo Haase spricht im Lamplgarten
1. 4 1918Sarah Sonja Lerch wird beerdigt
8. 4 1918Die USPD-Diskussionsabende werden eingestellt
2. 5 1918Die Münchner USP als Sammelbecken der Revolutionäre
26. 6 1918USPD-Mitgliederversammlung im Senefelder Hof
30. 6 1918Der Mitgliederstand der USPD hat sich bei 400 eingependelt
6. 6 1918Die USPD bleibt im Parlament völlig isoliert
22. 7 1918Die Münchener Post schlägt angeblich versöhnlichere Töne an
14. 9 1918Kurt Eisner wird zum USPD-Kandidaten zur Reichstagswahl nominiert
19. 9 1918Die Gründe, warum Kurt Eisner als Kandidat aufgestellt wurde
23. 9 1918MSPD für eine Koalitionsregierung mit den Bürgerlichen
24. 9 1918Das Minimalprogramm der MSPD für eine Regierungsbeteiligung
28. 9 1918Das herrschende System kracht in allen Fugen
10. 1 1919Bremen wird Selbstständige Sozialistische Republik
11. 1 1919Gustav Noske gibt den Einsatzbefehl gegen die Besetzer
11. 1 1919Eine Neunerkommission zur Sozialisierung wird gebildet
12. 1 1919Das Ergebnis der bayerischen Landtagswahl von 1919
12. 1 1919Landtagswahl in Württemberg
12. 1 1919Die besetzten Verlagsgebäude werden von Regierungstruppen erobert
16. 1 1919Die Banken sperren der Bremer Räteregierung die Kredite
19. 1 1919Wahl zum neuen gesamtdeutschen Reichstag
21. 1 1919Die USPD erreicht die Ausschreibung von Wahlen in Bremen
4. 1 1919Wahlkampf-Versammlungen der Parteien
4. 1 1919Berlins Polizeipräsident Emil Eichhorn wird abgesetzt
4. 1 1919USPD und Revolutionäre Obleute rufen zur Demonstration auf
5. 1 1919Erstmals dürfen Frauen bei der Landtagswahl in Baden wählen
5. 1 1919Beginn des sogenannten Spartakusaufstands in Berlin
5. 1 1919Ein Revolutionsausschuss wird gegründet
6. 1 1919Der Revolutionsausschuss ruft zum Regierungssturz auf
6. 1 1919Verhandlungsversuche
7. 1 1919Der Januaraufstand zeigt seine Macht
7. 1 1919Die Verhandlungen mit der Regierung werden vertagt
7. 1 1919Gustav Noske erhält den Oberbefehl über die Truppen in und um Berlin
8. 1 1919Chance zur gewaltfreien Beilegung des Konflikts vertan
9. 1 1919Der Revolutionsausschuss ruft zum Kampf gegen die Judasse auf
15. 2 1919USPD-Kritik am Regierungsprogramm
17. 2 1919Der alte Geist in der Nationalversammlung
20. 2 1919Kurt Eisners Vorstellungen für eine künftige Regierung
21. 2 1919Die Kommunisten verlangen die sofortige Ausrufung der Räterepublik
21. 2 1919Ein Zentralrat der Bayerischen Republik konstituiert sich
21. 2 1919Der Zentralrat nimmt seine Arbeit auf
21. 2 1919Das Attentat auf Erhard Auer (SPD)
21. 2 1919Die Nachricht von Eisners Ermordung verbreitet sich in Windeseile
21. 2 1919Erscheinen sämtlicher Münchner Zeitungen verhindert
23. 2 1919Arbeiter können unter bestimmten Umständen eine Waffe erhalten
23. 2 1919Bei der Berliner Stadtverordnetenwahl erringt die USPD 33 Prozent
23. 2 1919Die lokalen Räte sollen die Pressezensur vornehmen
28. 2 1919Ein umfangreicher Kompromissantrag wird beraten
4. 2 1919Kurt Eisner spricht auf der Sozialisten-Konferenz in Bern
4. 2 1919Anfrage zur Regierungsbeteiligung an die USPD
6. 2 1919Trauerfeier für Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht
6. 2 1919Die USPD beteiligt sich nicht an der Reichsregierung
1. 3 1919Eine von Martin Segitz (SPD) geführte Regierung wird gebildet
10. 3 1919Der erste Teil von Eisners nichtgehaltener Rede
11. 3 1919Abkehr von bürgerlicher Demokratie und Parlamentarismus
12. 3 1919Die Münchner USPD spaltet sich von der Gesamtpartei ab
12. 3 1919Der zweite Teil von Eisners nichtgehaltener Rede
2. 3 1919Außerordentlicher Parteitag der USPD in Berlin
22. 3 1919Thomas Manns Sympathie für Spartakismus und Kommunismus
3. 3 1919Eine militante Rhetorik
8. 3 1919Antrag auf sofortige Einberufung des Landtags
8. 3 1919Ernst Toller wird zum Vorsitzenden der Münchner USPD gewählt
10. 4 1919Einsetzung von Revolutionstribunalen bekanntgegeben
11. 4 1919In Regensburg wird die Räteregierung wieder aufgelöst
12. 4 1919Inwieweit fühlen sich die Kommunisten an die Zusagen gebunden?
13. 4 1919Die Zweite oder Kommunistische Räterepublik wird ausgerufen
18. 4 1919Die Kautsky-Dokumente zur Kriegsschuldfrage werden nicht veröffentlicht
19. 4 1919Fake News - Die Propaganda der Gegenrevolution
26. 4 1919Die seit Längerem bestehenden Differenzen brechen auf
27. 4 1919Im Hofbräuhaus eskaliert schließlich der Konflikt
27. 4 1919Die nur einen Tag andauernde Diktatur der Betriebsräte beginnt
3. 4 1919Die Forderungen nach einem Rätesystem werden wieder lauter
5. 4 1919Errungenschaften der Revolution auf Dauer erhalten
6. 4 1919Der Zentralrat entscheidet für die Ausrufung der Räterepublik Baiern
7. 4 1919Die Mitglieder des Zentralrats rufen die Räterepublik Baiern aus
7. 4 1919Die Münchner Rote Fahne bezeichnet die Räterepublik als Kompromiss
7. 4 1919Die neue Räteregierung wird gebildet
7. 4 1919Brüderliche Grüße nach Moskau
7. 4 1919Regensburg schließt sich der Münchner Räterregierung an
23. 5 1919Adolf Hitler sagt gegen den Soldatenrat Georg Dufter aus
31. 5 1919Umbildung der Regierung Hoffmann in Bamberg
5. 5 191912 Perlacher Arbeiter werden im Hofbräukeller hingerichtet
5. 5 1919Ernst Niekisch wird verhaftet
6 1919Hedwig Kämpfer wird aus der Haft entlassen
26. 6 1919Enorme Zugewinne der USPD in Giesing
12. 8 1919Der Landtag beschließt in Bamberg die Bayerische Verfassung
17. 8 1919Ein Volksfest zugunsten der gefallenen Revolutionäre
9. 6 1921Karl Gareis wird von echtsradikalen ermordet
2 1933Im „Kriegerheim“ ist die „Ortsgruppe Giesing der NSDAP“ untergebracht
16. 11 1993„... Bayern einen Winter lang vor dem totalen Chaos bewahrt“