Valentin-Karlstadt-Musäum

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
24. 6 1908Hannes König wird in München geboren
10 1959Die „Turmschreiber“ werden im „Turmstüberl des Isartores“ gegründet
19. 9 1959Hannes König eröffnet das „Valentin-Musäum“
1961Die Turmschreiber vergeben ihren Poetentaler
1967Das „Valentin-Musäum“ vergibt den „Blödsinnstaler“
1972Hannes König erhält den „Poetentaler“ der „Turmschreiber“
21. 5 1973Das Volkssänger-Museum im Isartor wird eröffnet
1974Das „Valentin-Musäum“ kann den Nordturm für Ausstellungen nutzen
1983Der „Turmschreiber-Kalender“ erscheint jährlich
11. 10 1989Hannes König, der Gründer des „Valentin-Musäums“, stirbt
1993Der „Turmschreiber-Verlag“ wird gegründet
1994Der Gebissersatz Marke Seehofer erhält den Blödsinnstaler
1999Umbenennung des „Valentin-Musäums“ in „Valentin-Karlstadt-Musäum“
2001Liesl Karlstadt wird im „Valentin-Karlstadt-Musäum“ angemessen gewürdigt
1. 11 2004Sabine Rinberger wird Direktorin des „Valentin-Karlstadt-Musäums“
22. 11 2007Eröffnung der Volkssänger-Ausstellung
24. 7 2008Das neugestaltete Valentin-Karlstadt-Musäum wiedereröffnet
15. 5 2012Der Valentin-Karlstadt-Förderverein e.V. * SAUBANDE wird gegründet
26. 7 2017Stadtrat beschließt Umwandlung des Valentin-Karlstadt-Musäums
1. 1 2018Das „Valentin-Karlstadt-Musäum“ ist ein „städtischer Betrieb“