Walchensee

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
1492Die „Kesselbergstraße“ wird ausgebaut
1687Frater Onuphrius erhält die Genehmigung für seine Niederlassung
1687Frater Onuphrius erhält die Genehmigung für seine Niederlassung
26. 7 1688Der Grundstein für das neue Eremitorium am Walchensee wird gelegt
26. 7 1688Der Grundstein für das neue Eremitorium am Walchensee wird gelegt
30. 9 1689Das Kirchlein der Eremiten am Wallersee wird geweiht
1692Die Gemeinschaft der „Eremiten am Wallersee“ umfasst neun „Klausner“
1692Die Gemeinschaft der „Eremiten am Wallersee“ umfasst neun „Klausner“
23. 10 1693„Pater Onuphrius“ lernt die „Eremiten vom seligen Petrus von Pisa“ kennen
1699Noch immer befinden sich zehn „Hieronymiten“ am Walchensee
1712Über die „Hieronymiten“ am Walchensee wird das „Interdikt“ verhängt
1713„Pater Onuphrius“ erreicht die römische Anerkennung seiner Gemeinschaft
1715Die Walchenseer „Einsiedler-Brüder“ kommen in Bedrängnis
12 1724Die „Lechler“ wollen die „Hieronymiten“ vom Walchensee haben
19. 3 1725Kurfürst Max Emanuel genehmigt den Klosterneubau der „Hieronymiten“
4. 7 1725Die Hieronymiten-Mönche beziehen das zur Verfügung gestellte Wohnhaus
9. 8 1865Richard Wagner besucht König Ludwig II. auf der „Hochkopfhütte“
21. 6 1918Der Landtag beschließt Bau des Walchensee-Kraftwerkes
24. 1 1924Das Walchensee-Kraftwerk erzeugt Strom