Revoluzzer-Gschichten

100 Jahre Freistaat Bayern

Mittwoch den 07.11.2018    11:00-13:30

Anmeldung Begrenzte Teilnehmerzahl! * Anmeldung erforderlich!
eMail rudolf@hartbrunner.de
Treffpunkt Theresienwiese * U-Bahn-Ausstieg
Preis 7.- € + MVV-Fahrschein

Revolutionen werden nicht so nebenbei gemacht. Sie wachsen langsam aus dem  Spannungsfeld der politischen und gesellschaftlichen Struktur. Es muss erst zum Zusammenbruch der staatlichen Autorität kommen. Und dort hin ist es ein weiter Weg - ganz besonders in Bayern. 

Dennoch rief Kurt Eisner in der Nacht vom 7. zum 8. November 1918 den „Freistaat Bayern“ aus, beendete damit die Monarchie und erzwang durch eine Revolution demokratische Strukturen. Vom Frauenwahlrecht bis zur Abschaffung der kirchlichen Schulaufsicht setzte die neue Regierung viele Reformen um. Doch schon ab dem ersten Tag formierten sich die Feinde der neuen Staatsform.