Gegenrevolution in Giesing

Samstag den 04.05.2019    14:00-16:30

Treffpunkt Giesinger Geschichtssäule * Vor der TeLa-Post
Veranstalter MVHS Ost
Preis 7.- €

Im allgemeinen wie jeder Münchner gutmütig, ist der Giesinger in gereiztem Zustand in einer ziemlich gefährlichen Körper- und Geistesverfassung. Die Giesinger sind in der Regel nicht in politisch konservativen Parteien zu suchen, sondern von Natur aus revolutionär. 

Beim Einmarsch der gegenrevolutionären Weißen Truppen leisten die Giesinger in erbitterten Straßenschlachten Widerstand. In den Augen der Konterrevolutionäre ist das die Schmach von Giesing. Das ist auch der Grund, weshalb man 1942 am Giesinger Berg ein Freikorps-Denkmal errichtete. 

Der sogenannten Säuberung fallen viele Giesinger zum Opfer. Alleine am 2. Mai 1919 werden 92 Spartakisten und Rotarmisten in  Stadelheim standrechtlich erschossen.