Revolution, Räterepubliken und Weißer Terror in Giesing

Donnerstag den 24.10.2019    16:00-18:00

Treffpunkt Giesinger Geschichtssäule * vor der Tela-Post
Veranstalter MVHS-Ost
Preis 5.- €

Das rote Giesing war zum Ende des 1. Weltkrieges ein soziales Zentrum des revolutionären Münchens.

Begräbnispiatz Kurt Eisners nach seiner Ermordung, kämpferisches Rückgrat der Räterepublik und stand leider auch im Zentrum ihrer blutigen Zerschlagung, einem Geburtsmakel der Weimarer Republik. Alleine am 2. Mai 1919 wurden 92 Spartakisten und Rotarmisten in Stadelheim standrechtlich erschossen.

Die Führung besucht die wichtigsten Orte. Sie endet beim Stadtteilkulturzentrum Giesinger Bahnhof.