König Otto I. von Bayern & Herzog Max in Bayern

Sonntag den 21.05.2017 - 11:00

A wuida Hund und a armer Hund

Ausgebucht !!!

Herzog Max in Bayern war Sisis Vater und ein unangepasster und exzentrischer Wittelsbacher.
Er machte die Zithermusik und die baierische Tracht „hoffähig“, suchte das Abenteuer, edle Pferde, schöne Frauen und bewunderte antike Bauwerke im fernen Orient. In seinem Münchner Palais hatte er sich einen eigenen Zirkus einrichten lassen. Am Fuße der Pyramiden in Ägypten spielte er Zither.

Aus der Zither, einem alten und abschätzig „Bauernhex‘“ genannten Musikinstrument aus Oberbayern und Tirol, entwickelte und verbesserte ein Haidhauser Instrumentenbauer eine populäre Gerätschaft zur Unterhaltung breiter Volksschichten.
Die Werkstätte befand sich am Wiener Platz. Von nah und fern kamen Freunde der Volksmusik, um ein solches modernes Musikinstrument zu erwerben und zu erlernen. Herzog Max in Bayern lieferte dazu die „Zitherschule“.  
Auch Karl Valentin spielte hervorragend auf der Zither.

Obwohl kein Wittelsbacher den Königstitel länger trug als Otto I. von Bayern, wird er bei den Aufzählungen meistens vergessen und verkümmerte zur Randnotiz in der bayerischen Geschichte.
Otto, der jüngere Bruder des „Märchenkönigs“ Ludwig II.,  war 30 Jahre ein „Schattenkönig“, der, an einer Geisteskrankheit leidend, in Schloss Fürstenried dahin siechte, ohne auch nur eine Minute zu regieren. 

 

Stadtführer/in Alfons Schweiggert & Hermann Wilhelm
Datum Sonntag den 21.05.2017 - 11:00
von - bis 11:00 - 13:00
Anmeldung Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung erforderlich!
eMail rudolf@hartbrunner.de
Treffpunkt KiM-Kino im Einstein Kultur, Einsteinstraße 42 * München-Haidhausen
Veranstalter Blickpunkt München
Preis 7.- €

Termin in Kalender speichern