Home

Wir für unsRFoto: Robert Allmeier


„Der sicherste Beweis dafür, dass Baiern das irdische Paradies Deutschlands ist, liegt in der Tatsache, dass diese Provinz [...] bisher imstande gewesen ist, eine Regierung zu ertragen, die allgemein als die schlechteste aller schlechten Regierungen Europas anerkannt ist“

Freiherr Maximilian Joseph von Montgelas, 1796.


1122

Kaiser Friedrich II. ermahnt die „Tempelherren“, den Angehörigen des aufstrebenden „Deutscherren-Ordens“ wegen des Tragens ihrer weißen Ordensmäntel keine Schwierigkeiten zu machen.

Mai 1222

Herzog Otto II. heiratet in Worms Agnes, die Tochter Heinrichs des Schönen, Pfalzgraf bei Rhein und Herzog von Sachsen und dessen Ehefrau Agnes, Tochter Konrads, Pfalzgraf bei Rhein.

16. Juni 1322
Johann Wulfing von Schlackenwerth wird Bischof von Bamberg

Papst Johannes XXII. ernennt Johann Wulfing von Schlackenwerth zum Bischof von Bamberg. 

1422

Eine „Wasserstube am Gasteigberg“ wird erstmals genannt.

1622
Herzog Maxililian I. veröffentlicht Mandate über den Hexenprozess

Herzog Maxililian I. veröffentlicht Mandate über den Hexenprozess.

9. Mai 1722
Bischof Clemens August wird „Koadjutor“ seines Onkels Joseph Clemens

Bischof Clemens August wird einstimmig zum „Koadjutor“ [Nachfolger] seines Onkels Joseph Clemens auf den Kölner Bischofsstuhl gewählt.

1822

798 Familien, das entspricht rund 4.000 Menschen, bevölkern die „Hofmark Haidhausen“.

Ab dem Jahr 1922
Lion Feuchtwanger arbeitet an dem Roman „Die häßliche Herzogin“

Lion Feuchtwanger arbeitet an dem Roman „Die häßliche Herzogin“

© 2022 Gerhard Willhalm, inc. All rights reserved.

Impressum  Sitemap  Login